KLA: Petri Heil im strömenden Regen

FC Bodman-Ludwigshafen  SV Orsingen-Nenzingen: 2:0 (1:0)

Zum zweiten Auswärtsspiel in Folge gastierte unsere Erste bei den Piranhas aus Bodman und Ludwigshafen. Liegt bekanntlich kein Fisch gerne auf dem Trockenen, haben die Gastgeber sich für das Gastspiel des SV ON strömenden Regen und frostige 10 Grad Außentemperatur ausgesucht.

Zu Spielbeginn erwischte die Paolantonio-Truppe jedoch das bessere Fahrwasser. Es gelang, die zunächst eher zahn- und kopflos als furchteinflößend agierenden Piranhas früh unter Druck zu setzen. Die Folge: Ballgewinne in den gefährlichen Räumen, mit denen die ON-Angreifer allerdings zu wenig Zählbares anfangen konnten. Die beiden besten Gelegenheiten hatte Trisner – leider sprang der schon sicher geglaubte Fang aber noch von der Angel und der SV Orsingen-Nenzingen belohnte sich nicht für die ordentliche Anfangsphase. Mit zunehmender Spieldauer legte der FC Bodman-Ludwigshafen dann sein Seepferdchen ab und hatte durch Schuster eine erste Gelegenheit. Schlussmann von Briel konnte den Versuch aus spitzem Winkel jedoch mühelos abwehren. Mit dem Pausenpfiff blieb den Gästen um Hochseeangler und Sechser Manner dann die Gräte im Hals stecken. Buhl konnte nach einem Durchbruch über seine Seite nicht mehr entscheidend eingreifen. In der Mitte nahm Gieß den Ball entgegen und traf noch leicht abgefälscht direkt unter die Torlatte. Wie schon eine Woche zuvor geriet unsere Elf also mit dem Pausenpfiff in Rückstand.

Nach dem Seitenwechsel nahm die spielerische Qualität der Begegnung zunehmend ab. Die beste Gelegenheit für den SV Orsingen-Nenzingen ergab sich direkt nach Wiederanpfiff. Buhl wurde im Strafraum in die Mangel genommen und entschied im Gegensatz zu Link im ersten Spielabschnitt, sich der Erdanziehungskraft zu fügen. Den fälligen Strafstoß vergab Knobelspies. In der folgenden Minute zeigte der Fußball seinen ganze Charme. Nach erneutem Ballverlust stand Reuthebuch plötzlich frei vor Schlussmann von Briel. Maier konnte die drei Meter, die der FC-Stürmer zuvor im Abseits stand nicht mehr einholen, und der FC Bodman-Ludwigshafen baute die Führung auf 2:0 aus. Die Gastgeber standen mit der sicheren Führung nun deutlich näher am eigenen Tor und lockten mit aufreizendem Köder das ON-Team aus deren im ersten Abschnitt noch guten defensiven Grundordnung. Selbst viel der ON-Truppe nur noch wenig ein. Wirkliche Torchancen hatte nur noch der Gastgeber in den Schlussminuten. Reuthebuch stand bei seinem Treffer zum 3:0 zwar nicht im Abseits, wurde aber dennoch zurückgepfiffen und so endete die Auswärtspartie beim FC Bodman-Ludwigshafen mit einer vermeidbaren, letztlich aber aufgrund der fehlenden Effizienz auch nicht unverdienten Bauchlandung.

SV Orsingen-Nenzingen

1Fabio von Briel
14Felix Buhl
5Nils Kox 10 80'
4Steffen Maier
13Nico Veit
7Marco Knobelspies
8Florian Alzner
16Alexander Manner 11 70'
12Jannik Link 20 60'
17Steffen Schneider 23 65'
9Robin Trisner
20Daniel Stemmer 12 60'
23Andrej Schwarz 17 65'
11Florian Wochner 16 70'
10Jakob Schädler 5 80'