KLA: Die halbe Miete

SG Tengen/Watterdingen- SV Orsingen-Nenzingen: 0:6 (0:5)

2005. 75.145 Fußballfans im Atatürk-Olympiastadion in Istanbul. Im Champions-League-Finale zwischen dem italienischen Vertreter AC Mailand und dem englischen FC Liverpool kommt es zu einem der denkwürdigsten Endspiele des europäischen Vereinsfußballs.

Dabei läuft für den AC Milan alles nach Plan. Früh gehen die rot-schwarz-gestreiften „Rossoneri“ in Führung: Paolo Maldini und ein Doppelpack von Hernan Crespo ergaben noch vor der Halbzeit eine ermutigende Drei-Tore-Führung für die Italiener. Während bei den englischen Fußballfans das Bier aus Frust in Strömen die Kehlen hinablief, wurde in Italiens Modehauptstadt der Ramazzotti kalt gestellt.

Nun besteht ein Fußballspiel aber nun mal aus zwei Halbzeiten. Im zweiten Abschnitt erzielten „The Reds“ drei Tore in nur sechs Minuten und retteten sich damit in die Verlängerung. 30 Minuten, Elfmeterschießen, 15 weitere, hielt Steven Gerrard und der LFC den Henkelpott in den Händen.

Was das Champions-League-Finale von 2005 mit dem Auswärtsspiel unserer Ersten Mannschaft in Tengen zu tun hat? Nichts. Warum die Geschichte vor dem letzten Saisonspiel der Spielzeit 2021/22 dennoch passt? Weil unser Team vor dem abschließenden 28. Spieltag drei Punkte vor dem Tabellenzweiten aus Bodman-Ludwigshafen steht.

Den Vorsprung erarbeitete sich die Elf von Trainerduo Paolantonio und Zehender durch einen souveränen Sieg gegen die SG Tengen/Watterdingen. Schon früh brachte Probst seine Farben in Führung, hatte er wenige Augenblicke zuvor noch den Querbalken getroffen. Ein Doppelpack von Daniel Stemmer entschied das Spiel noch in der Anfangsphase. Trisner legte noch vor der Pause mit ebenfalls zwei Treffern nach. Die beiden besten ON-Angreifer stehen nun bei 17 respektive 16 Saisontoren.

Auch nach dem Seitenwechsel ließ unsere Mannschaft bei tropischen Temperaturen außer den Fußsohlen nichts mehr anbrennen. Die eingewechselten Knobelspies und Dominik Maier in Kombination sorgten für den auch in der Höhe 6:0-Endstand. Hoffentlich noch nicht das Abschiedsgeschenk der beiden Veteranen.

So fehlt an besagtem letzten Spieltag im Aufeinandertreffen gegen die SG BAT/Kreenh.-Leibert. noch ein Punkt, um die Mission Aufstieg vollends abzuschließen. Auch wenn ein 3:3 nach regulärer Spielzeit reichen würde, lassen wir es nicht so spannend werden, wie einst 2005. Im Atatürk-Olympiastadion.

SV Orsingen-Nenzingen

1Matthias Stemmer
5Nils Kox
4Steffen Maier
13Christian Franzke
15Manuel Probst 7 8'
55'
19Kevin Stehle
14Felix Buhl
9Robin Trisner 10 33', 37'
60'
20Daniel Stemmer 16 10', 13'
68'
10Philipp Naumann 9 60'
8Nico Veit 11 65'