Spielbericht KLB: 10. Spieltag

Zweite Mannschaft gewinnt beim bis dato ungeschlagenen Tabellen 4ten.

SC Weiterdingen : SV Orsingen-Nenzingen II: 0:2 (0:2)

Im gewohnt schweren Auswärtsspiel auf dem Hohenstoffeln, schickte das Trainerduo Krulikowski/Schäuble seine Männer mit einer taktischen Änderung aufs Feld. Und dies zahlte sich gleich in den ersten Minuten aus. Die Heimmannschaft wurde von Beginn an Früh im Spielaufbau gestört. Bereits in der 8. Spielminute konnte Streicher eine Ecke mit dem Kopf verwerten und so für noch mehr Sicherheit und Ballkontrolle in seiner Mannschaft sorgen. Nach schöner Ballstafette von Streicher und Schneider, kam Schäuble zum Abschluss, doch dessen Schuss ging knapp über das Gebälk. Danach setzte Franzke zum Sololauf an, ließ drei Gegenspieler stehen und passt im Strafraum zum frei stehenden Streicher. Und dieser schnürte binnen 15 Minuten seinen ersten doppelpack der Saison. Danach hatte der Sportclub seine erste gefährliche Torchance. Graf wurde über außen geschickt und legte den Ball in den Rückraum ab, doch der Torschuss verfehlte das Tor. Die Gäste zogen sich nun etwas zurück und attackierten nicht mehr so früh. Die größten nennenswerte Torchancen gab es nach Standards. Der SVON erzielte daraus noch ein Tor, das allerdings wegen Abseits nicht zählt.

Nach dem Seitenwechsel kam die Heimmannschaft besser aus der Pause und hatte zugleich zwei Großchancen, jedoch hätte man beide Torschüsse eher als Zeitspiel werten können, verfehlten diese doch weit das Ziel. Weiterdingen war nun die taktangebende Mannschaft und drängte auf den Anschlusstreffer. Der Tabellenführer aus Orsingen-Nenzingen verlor im Mittelfeld seine Ordnung und konnte sich glücklich schätzen das es weiterhin 0:2 stand. Blieb aber durch Konter weiterhin gefährlich. Der eingewechselte Buchegger hatte nach einem schönen Pass von Schneider die Entscheidung auf dem Fuß, schoss aber lediglich Schlatter im Tor des SC ans.
Die Stoffelkicker gaben nicht auf und versuchten alles um doch noch den Anschlusstreffer zu erzielen, aber blieben an diesem Tag zu harmlos vor dem Tor. Weitere gute Kontermöglichkeiten der Gäste wurden von seiner Linie treu bleibende Schiedsrichter abgepfiffen. Am Ende blieb es beim 2:0 für die Gäste, die vor allem in der ersten Halbzeit ihre Stärken unter Beweis stellten.

In der kommenden Woche gastiert der Hegauer FV III im Sportpark, zum letzten Spiel in der Hinrunde und zum zeitgleich letzten Heimspiel im Kalenderjahr 2016. Also die letzte Chance unsere II. Mannschaft live auf heimischen Grund zu erleben.

Tore: 0:1 Streicher (8.); 0:2 Streicher (23.) SR: Marco Krüger Z: 68

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.