Spielbericht KLB: 08. Spieltag

Spielertrainerduo dreht das Spiel


SV Aach-Eigeltingen II : SV Orsingen-Nenzingen II: 1:2 (1:0)

Nach dem unsere Zweite Mannschaft in Hausen die erste Niederlage der Saison kassiert hatte, konnte sie gegen Emmingen-Liptingen wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Nun stand das Derby gegen die Zweite Mannschaft des SV Aach-Eigeltingen auf der Tagesordnung. Diese hatten erst am letzten Spieltag einen Achtungserfolg gegen die FSG Zizenhausen/Hi/Ho II zu verzeichnen.

Die Gäste nahmen von Beginn an, das Spiel in die Hand. Der Ball lief gut und sicher in den eigenen Reihen, ohne jedoch gefährlich nach vorne zu kommen. Der SVÄ stand sehr kompakt und spielte sehr diszipliniert. Sie verschoben geschickt und machten die Räume eng und im Angriff lauerte der stets agile Wentzel auf seine Möglichkeiten. Die erste große Torchance im Spiel hatte Franzke, als er nach einem Eckball im 16ner frei zum Abschluss kam. Sein kraftvoller Schuss ging jedoch knapp über das Gebälk. Der Tabellenführer hatte das Spiel eigentlich im Griff. Bis in der 35. Spielminute Wentzel auf die Reise geschickt wurde. Dieser konnte sich gegen seinen Gegenspieler an der Seitenlinie durchsetzen und fand mit seiner Flanke Rauch, der am langen Pfosten alleine gelassen wurde. Dieser nahm den Ball direkt und platzierte diesen, unhaltbar für Meinhardt, am langen Innenpfosten. Der SVON blieb nach dem Gegentreffer die spielbestimmende Mannschaft, jedoch agierte sie weiterhin ideenlos, gegen das Abwehrbollwerk des SVÄ. Kurz vor der Pause hatte Buchegger und Bernhard jeweils die Chancen auf den Ausgleichtreffer. Jedoch rutschte Buchegger beim Schussversuch auf dem tiefen Boden weg und Bernhard traf den Ball nach einem scharf getretenen Eckball nicht richtig. So lag der Ligaprimus zur Halbzeit mit 0:1 zurück und die Heimmannschaft witterte ihre Chance auf eine Überraschung.

Nach der Halbzeit tat sich der SVÄ etwas schwer wieder ins Spiel zu kommen und verlor dadurch etwas seine Ordnung. Dies nutze die Gäste gnadenlos aus. Schäuble setzte sich im Mittelfeld gegen seinen Mitspieler durch und bediente seinen Trainerkollegen, durch die Schnittstelle der Abwehr, mustergültig. Krulikowski behielt vor Jährling die Nerven und schob den Ball am Eigeltinger Schlussmann vorbei ins Netz. Kurz darauf stellte der SVON etwas um und brachte mit Streicher einen echten zweiten Stürmer, dieser sollte für mehr Ideenreichtum und Anspielstationen sorgen. Auch die restliche Mannschaft bewegt sich nun mehr und man spürte, dass die Mannschaft nun die Führung erzielen wollte. Diese gelang Schäuble nach einem direkten Freistoß. Als der Spielertrainer die Anweisung seines Kapteins befolgte und den Ball an der Mauer vorbei ins lange Eck schlenzte. Nach der Führung wachte die Heimmannschaft wieder auf und versuchte doch noch einen Punkt im Reischbühl dazubehalten. Der SVON stand weiterhin gut und ließ kaum eine Torchance zu, ohne jedoch die Offensive zu vernachlässigen. Leider wurden die teils guten Torchancen vergeben oder einfach zu schlecht ausgespielt. Somit blieb es, wie so oft bei der Zweiten Mannschaft, bis zum Schlusspfiff spannend. Der SVÄ hatte in der Nachspielzeit noch zwei gefährliche Freistöße aus dem Halbfeld, die beide entschärft werden konnten.

Somit kehrt die Zweite Mannschaft mit 3 Punkten zurück in Sportpark. Bleibt noch zu erwähnen, dass Marco Kreiser an seinem 18. Geburtstag sein Aktiven Debüt erfolgreich gestaltet hat. Marco ist bereits der 29. Spieler der in dieser Saison das blau gelb gestreifte Trikot der zweiten Mannschaft überziehen durfte. Der große Kader ist ein Indiz, wieso unsere Zweite Mannschaft so stark aufspielt in dieser Runde.
Nächsten Samstag empfängt man den VfR Stockach II zum nächsten packenden Derby.

Tore: 1:0 Rauch (35.); 1:1 Krulikowski (50.);2:1 Schäuble (70.)

ON II: Meinhardt, Ebersbach (Anselment), Eisele, Harter, Franzke, Bernhard (Kreiser), Krulikowski  (Streicher), Schäuble, Feucht,  Kledt (Fritschi), Buchegger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.