Spielbericht KLB: 03. Spieltag

Knapper Derbysieg


FC Steißlingen II – SV Oringen-Nenzingen II:  0:1 (0:0)

Am vergangenen Samstag gastierte die Reserve des SV-ON nur wenige Meter weiter in Steißlingen, trotz schönstem Badewetter, allerdings leider nicht am Steißlinger See, sondern auf dem perfekt gestreuten Rasen des FC. Angereist war die Mannschaft um Trainerduo Krulikowski/Schäuble personell wieder sehr durchmischt im Vergleich zur Vorwoche und verstärkt durch Christian Franzke und Enoque Buchegger aus der Ersten.

Nach ausgeglichener Anfangsphase bekamen die Gastgeber in der 10. Minute die erste Chance quasi als Gastgeschenk serviert: Nach grober Unachtsamkeit in der Abwehr konnte ein Steißlinger Stürmer unbedrängt aufs Tor der Gäste zulaufen, scheiterte aber am ruhig stehengebliebenen Schlussmann. Während die Heimmannschaft vor allem auf die Strategie langer Bälle setzte, versuchten die Blau-Gelben spielerisch und mit vielen Fehlpässen oder mit dem Kopf durch die Wand in Einzelaktionen, nach vorne zu gelangen – dementsprechend nicht wirklich erfolgreich. Nach 18 Minuten bot sich den Zuschauern die erste Torannäherung der Gäste, auch wenn der Schuss von Feucht sein Ziel um 20m verfehlte schon mal ein erstes Zeichen. Kurz darauf setze Schäuble einen Freistoß aus aussichtsreicher Position an der Mauer und nur knapp an Kiste vorbei ans Außennetz. Wenig später gab es Szenenapplaus für Feucht, dessen beherzten Volleyschuss aus der zweiten Reihe knapp über den Querbalken pfiff. Abgesehen von noch immer zu vielen vermeidbaren Ballverlusten war mittlerweile der ON am Drücker, fand jedoch nach wie vor keinen Weg, das Runde endlich im Viereckigen unterzubringen. Nach hervorragender Vorarbeit von Feucht und Franzke scheiterte Buchegger aus wenigen Metern am Bein des Heimkeepers und auch wenig später fehlte Franzke am Ende das Glück, auch seinen Schuss konnte der Schlussmann entschärfen. Auf der Gegenseite verhinderte Meinhardt in der 35. die Führung des FC, als nach einem Alleingang der Ball durch die Beine eines Verteidigers aufs Tor schoss. Kurz vor der Pause hatten dann beide Mannschaften nochmal gute Gelegenheiten zur Führung, auch wenn in beiden Fällen Gästespieler aufs Tor schossen: Vorne schob Kledt links am Tor vorbei und hinten gelang Zeiher beinahe sein erstes Saisontor, wurde aber frecherweise von Meinhardt daran gehindert. Mit einem anschaulichen, aber wenig gefährlichem Fernsehball für den Nenzinger Schlussmann verabschiedeten sich beide Teams in die Pause bzw. den angenehmen Schatten. Fazit eines weisen Mannes an der Außenlinie nach der ersten Hälfte: Hinten wurde mehrmals der Rückstand verhindert und vorne muss endlich der Ball versenkt werden nach einigen guten Chancen.

In der zweiten Hälfte blieben zunächst lange Zeit nennenswerte Chancen aus, die Hitze setzte wohl beiden Mannschaften zu. Der Ballbesitz wechselte munter hin und her, insgesamt hielten die Aufsteiger aus der Kreis C gut mit. In der 70. kam dann endlich die erlösende Führung für die Gäste, Feucht bediente per Freistoß den frei stehenden Schäuble und dieser wuchtete ihn gnadenlos in die Maschen. Die nächste erwähnenswerte Möglichkeit gehörte erneut dem ON, bei nicht mehr viel Sand in der Uhr des Schiedsrichters vergab der Rückkehrer Florian Streicher das 0:2. Seinem angegebenen Saisonziel, die 10 Tore Marke zu knacken, kam er damit noch nicht näher, aber bestimmt wird es dazu bald noch mehr Gelegenheiten geben. Traditionell tat sich der ON schwer damit, die Führung risikolos über die letzten Minuten zu verwalten. So verschenkte er am Ende nochmal eine hochprozentige Chance aus wenigen Metern, doch der Ball huschte haarscharf am Pfosten vorbei. Und um die Spannung als Abschluss nochmal in die Höhe zu treiben, gewährte man dem FC als letzte Aktion des Spiels noch einen unnötigen Freistoß von außen, der jedoch mit vereinten Kräften abgewehrt werden konnte.

Schlussendlich also ein knapper Sieg im Derby gegen den Aufsteiger aus Steißlingen, bei dem viele Chancen ungenutzt blieben und man hinten mehrmals nur knapp dem Rückstand entkam. Am kommenden Sonntag bietet sich den Zuschauern ein erneutes Derby und Spitzenspiel gegen die FSG im Sportpark.

Aufstellung: Meinhardt, Ebersbach (Zeiher), Zeiher, Eisele, Franzke, Krulikowski, Schäuble, Buchegger (Withelm), Feucht, Anselment (Streicher), Kledt (Bernhard).

Tor: Dennis Schäuble (68.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.