Spielbericht BZL: 15. Spieltag

Erste entführt Punkt beim Tabellenführer


SV Denkingen – SV Orsingen-Nenzingen: 1:1 (0:0)

Mit nahezu voller Mannschaftsstärke reiste unsere Erste Mannschaft zum Tabellenführer nach Denkingen. Lediglich auf die verletzten Schaeidt und Förster sowie Steffen Schneider musste ON-Coach Schweizer an diesem Tag verzichten.

Mit defensivem 3-6-1 System und jeder Menge läuferischer Bereitschaft ging unsere Mannschaft die Auswärtspartie gegen den souveränen Tabellenführer aus Denkingen an. Der Gastgeber hatte über die komplette erste Halbzeit den Ball und ließ diesen sicher in den eigenen Reihen laufen, konnte sich jedoch im Angriffsdrittel gegen eine gut gestaffelte ON-Defensive kaum Torchancen erarbeiten. Unsere Mannschaft versuchte aus Ballgewinnen immer wieder Nadelstiche in der Offensive zu setzen. In den ersten Minuten der Begegnung gelang das noch recht gut und um ein Haar hätte Schwarz nach scharfer Hereingabe von Knobelspies die Fußspitze noch an den Ball bekommen. Mit fortlaufender Spieldauer fiel es den Gästen jedoch immer schwerer die eroberten Bälle fest zu machen. Die beste weil einzige gute Gelegenheit der Heimelf hatte dann Scheike, der nach schönem Doppelpass aus spitzem Winkel am herauseilenden Stemmer im ON-Tor scheiterte. Quasi mit dem Halbzeitpfiff hatte dann der agile Knobelspies die Möglichkeit den SV Orsingen-Nenzingen in Führung zu bringen. Nach prima Zuspiel enteilte er der weit aufgerückten Denkinger Defensive, scheiterte aber ebenfalls am Torhüter. So ging eine nach Chancen ausgeglichene erste Partie torlos in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit wurde mehr und mehr von den Gastgebern dominiert. Der Tabellenführer wollte nun unbedingt den Führungstreffer erzielen, kam jedoch mit dem kampfbetonten Einsatz unserer Mannschaft und den schweren Platzverhältnissen schwer zurecht. Nach etwas mehr als einer Stunde hatte unsere Elf dann direkt zwei Mal Glück. Zunächst kratzte Knobelspies nach einem Eckball den Ball von der Torlinie, wenige Minuten später hatte Stemmer Glück, dass er nach einem abgefälschten Ball genau richtig stand und ihm der Ball in die Arme fiel. In der 70. Minute wurde der Einsatz unserer Elf dann belohnt. Nach einer Kopfballstafette an deren Ende Helfesrieder für Dominik Maier auflegte, erzielte dieser mit etwas Glück den Führungstreffer für den SVON. Denkingen öffnete die Abwehrreihe jetzt zunehmend und rannte unentwegt an. Die Abwehr hielt – bis zur 88. Minute. Auf der Außenbahn konnten gleich drei Gästespieler den Ball nicht klären und Maier fälschte die Hereingabe unglücklich über Stemmer im Tor hinweg zum 1:1 ab. In den Schlusssekunden hätten sowohl Wagner für Denkingen, als auch Knobelspies für den SV Orsingen-Nenzingen noch den Siegtreffer erzielen können. Es blieb jedoch bei einem leistungsgerechten 1:1 Unentschieden.

Leider wurde durch das unglückliche Eigentor die ganz große Überraschung in Form eines Sieges beim Tabellenführer verhindert, jedoch kann unsere Mannschaft mit dem Punkt und einer vor allen Dingen kämpferisch herausragenden Leistung durchaus zufrieden sein. Aufgrund der hohen Denkinger Spielanteile und des Glücks in der ein oder anderen Abwehrsituation geht das Unentschieden durchaus in Ordnung.

Tore: 0:1 (70.) D. Maier, 1:1 (88.) Eigentor. – SR: Keckeisen (Uttenweiler). – Z: 120.

Eingewechselt: Helfesrieder für Stemmer (46. Minute), D. Maier für Schwarz (57.), Durner für Trisner (82.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.