Spielbericht BZL: 14. Spieltag

Enttäuschung nach Punkt gegen Kluftern groß


SV Orsingen-Nenzingen – FC Kluftern: 2:2 (1:1)

Bei nasskaltem Herbstwetter und aus dem Clubheim duftender Schlachtplatte gastierte der FC Kluftern im Sportpark. Die Heimelf um Trainer Ralph Schweizer wollte nach dem Sieg in Immenstaad auch gegen das nächste Kellerkind gewinnen und ging entsprechend schwungvoll in die Partie.

Als es nach einer Spielminute auf der Außenbahn Freistoß gab und Goldmann diesen aufs Tor brachte, war Schweizer der den verhinderten Stemmer im ON-Tor vertrat schon geschlagen. Trotz des frühen Rückstands ließ sich unser Team nicht beirren und spielte auf schwerem Geläuf munter nach vorne. Erste Chancen durch Schwarz und Maier konnten jedoch nicht genutzt werden. So dauerte es bis zur 12. Minute bis der verdiente Ausgleich fiel. Trisner spielte Maier im Strafraum frei, der Schwarz den Ball zum 1:1 auf dem Silbertablett servierte. In der Folge bis zur Pause war der SV ON drückend überlegen. Beinahe im Minutentakt gab es aussichtsreiche Abschlusssituationen. Das erschreckende Fazit: nicht eine davon fand den Weg ins gegnerische Tor. Die besten Chancen vergaben Schwarz, der völlig freistehend am Tor vorbei schob und Durner, dessen Direktabnahme von FC-Keeper Schnell herausragend pariert wurde. So hatte man kurz vor der Halbzeit sogar noch Glück, als man sträflich in einen Konter lief, den Strobel aus zentraler Position aber viel zu überhastet abschloss. Mit einem für die Gäste schmeichelhaften 1:1-Unentschieden ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich ein ähnliches Bild. Unsere Elf gab weiterhin den Ton an und arbeitete sich viele Chancen heraus. Kluftern war zwar nun in der Offensive besser im Spiel, kam jedoch meist nur durch krasse individuelle Fehler des Gegners vor das Tor. Nach etwas mehr als 50 Minuten hatte dann Trisner endlich Glück im Abschluss. Er setzte sich prima auf der rechten Seite durch und drehte den Ball gekonnt in die lange Ecke. Die viel umjubelte Führung hielt jedoch nur fünf Minuten. Einmal mehr lud der SV ON seinen Gegner mit einem fatalen Fehler im Aufbauspiel zum Kontern ein. Auf der linken Abwehrseite fehlte die Abstimmung vollkommen und Schmollinger ließ sich nicht zweimal bitten – 2:2. Auch in der Schlussphase der Partie hatte die Heimelf Chancen für drei Spiele. Dominik Maier köpfte aus wenigen Metern völlig freistehend über das Tor, Helfesrieder vergab frei vor FC-Schlussmann Schnell.

So kam es letztlich wie es kommen musste. Ein von der ersten bis zur neunzigsten Minute überlegener SV ON holte gerade einmal einen Punkt. Zu wenig, wenn man Chancen und Spielverlauf zurate zog. An diesem Tag schaffte man es nicht, klarste Torgelegenheiten zu nutzen und die Partie souverän zu gestalten. Eine Leistung mit der man in der kommenden Woche beim Tabellenführer aus Denkingen sicherlich als Verlierer den Platz verlassen wird.

Tore: 0:1 (1.) Goldmann, 1:1 (12.) Schwarz, 2:1 (52.) Trisner, 2:2 (57.) Schmollinger. – SR: Kalmbach (Villingen) – Z: 130

Eingewechselt: Helfesrieder für Durner (61. Minute), Zehender für Trisner (61.), Förster für Knobelspies (86.) und S. Schneider für C. Schneider (88.).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.