Spielbericht BZL: 13. Spieltag

Negativserie beendet – Erste siegt mit Herzschlagfinale


TuS Immenstaad – SV Orsingen-Nenzingen: 2:3 (0:2)

Nach zwei Niederlagen in Folge wollte unsere Erste im Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten aus Immenstaad unbedingt die Trendwende schaffen und zum zweiten Mal in dieser Spielzeit auswärts dreifach punkten.
Mit bewährtem Spielsystem und nur einer Änderung in der Startformation erwischte unsere Elf den besseren Start und belohnte sich nach nur acht Minuten, als Dominik Maier vor dem Tor eiskalt blieb und zur frühen Führung einschob. Der Treffer gab unserer Elf Sicherheit, wenngleich der überraschend offensiv ausgerichtete Gegner aus Immenstaad stets dafür sorgte, dass in der ON-Defensive keine Langeweile aufkam. Gefährlich wurde unsere Mannschaft mit dem in dieser Saison häufig erfolgreichen Umschaltspiel. So wurde Schwarz in aussichtsreicher Kontersituation durch ein Foul gestoppt und Maier hatte nach tollem Spielzug und Flanke durch Knobelspies Pech, dass sein Kopfball knapp über das gegnerische Tor flog. Nachdem ein Schussversuch von Trisner etwas zu harmlos war, gelang dann erneut nach einem schön vorgetragenen Konter das 2:0. Maier zog zwei Gegenspieler auf sich um den mitgelaufenen Knobelspies einzusetzen, der aus zehn Metern unhaltbar in die lange Ecke einschob. Im ersten Spielabschnitt schaffte es der TuS kaum nennenswerte Szenen herauszuspielen, wenngleich der Aufsteiger immer wieder über außen durchbrechen konnte. Meist hatte jedoch die vielbeinige Abwehr um Steffen Maier einen Fuß in der Tür, oder der letzte Pass des Tabellenletzten war zu ungenau. Somit tauschten die beiden Teams bei schönem Herbstwetter und einer 2:0-Führung für Orsingen-Nenzingen die Seiten.
Nach dem Pausentee kam unsere Mannschaft zunächst nicht mehr so gut in die Zweikämpfe, hatte aber in Person von Christopher Schneider die Möglichkeit, die Partie zu entscheiden. Der ON-Spielführer traf aus spitzem Winkel aber nur TuS-Schlussmann Schmidt. In der 52. Minute passierte dann genau das, wovor Trainer Schweizer seine Truppe gewarnt hatte. Salcinovic nahm eine Flanke im Strafraum in Ruhe an und ließ bei seinem Abschluss Stemmer im ON-Gehäuse keine Abwehrchance – 1:2. In der Folge eroberte Immenstaad mehr und mehr Spielanteile, ohne jedoch große Chancen zu haben. Dennoch lag der Ausgleich in der Luft und das Bezirksligaschlusslicht steckte einfach nicht auf. In der letzten Minute passierte es dann – Christ kam nach einem Einwurf an den Ball, zog auf und hämmerte das Spielgerät zum 2:2 in den Giebel. Der Jubel des Stadionsprechers war kaum erloschen, da traf Dominik Maier zur erneuten ON-Führung, die jedoch wegen Abseits nicht gegeben wurde. Als wenige Augenblicke später Trisner nach tollem Flugball von Schwarz im Strafraum an den Ball kam und zum 3:2 für unsere Farben abschloss, war nicht nur die Partie zu Ende, sondern auch der Sieg für die Schweizer-Elf eingetütet.

Tore: 0:1 (8.) Maier, 0:2 (32.) Knobelspies, 1:2 (52.) Salcinovic, 2:2 (89.) Christ, 2:3 (90.+3) Trisner. – SR: Renner (Meßkirch). – Z: 150.

Eingewechselt: Durner für Helfesrieder (64. Minute), Zehender für Stehle (71.), Förster für Knobelspies (77.) und Grabert für Trisner (90.+3).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.