Spielbericht BZL: 10. Spieltag

Nächster Heimsieg für Erste Mannschaft


SV Orsingen-Nenzingen – SV Allensbach: 5:2 (3:1)

Nach dem die Siegesserie unserer Ersten Mannschaft zuletzt beim Remis im Gastspiel in Aach-Linz riss, wollte die Elf um das Trainerduo Schweizer und Zehender die Heimserie weiter ausbauen. Zu Gast war mit dem SV Allensbach keine unbekannte Elf, gewann man zuletzt vor einigen Wochen im Pokal in einem äußerst engen Spiel nach 120 Minuten knapp.

Der Gast, in der Tabelle nur wenige Plätze vor unserer Mannschaft, begann schwungvoll und nutzte die anfängliche Schlafmützigkeit einiger ON-Akteure. Nachdem man nach einer Viertelstunde noch Glück hatte, dass ein Freistoß der Seegemeinde an Freund und Feind vorbeistrich, erzielte Enz wenige Augenblicke später erneut nach einem ruhenden Ball aus wenigen Metern die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung. Der SV ON kam auch in der Folge schwer ins Spiel, wenngleich man nun mehr Zweikämpfe gewinnen konnte. So war der Ausgleichstreffer durch C. Schneider nach Freistoß von Zehender etwas glücklich, aber nicht minder schön anzusehen. Nach gut einer halben Stunde hätten Raff und Vöhringer den Gast aus Allensbach wieder in Führung bringen können, jedoch scheiterten beide in aussichtsreicher Position an Torhüter Stemmer beziehungsweise einem guten Tackling von Stehle. Nachdem vor allen Dingen die linke Abwehrseite gegen Ende der ersten Halbzeit endlich stabilisiert werden konnte, kam unsere Mannschaft besser ins Spiel und zum ersten Mal glückte das typische ON-Spiel. Schwarz eroberte einen Ball und Manner spielte den Traumpass direkt in die Schnittstelle wo Trisner auf und davon war. Der Stürmer entschied sich selbst abzuschließen und traf zur 2:1-Führung. Als kurz vor der Pause Zehender abzog, wurde der Ball unhaltbar für den Allensbacher Schlussmann zum 3:1-Halbzeitstand abgefälscht.

Nach dem Seitenwechsel war zwar erneut der SVA die spielbestimmende Mannschaft, jedoch stand die SVON-Defensive nun deutlich verbessert und gewann viele wichtige Zweikämpfe. Nach einer Stunde war es dann erneut ein Konter den Dominik Maier quer legte und der mitgelaufene Verteidiger vor dem einschussbereiten Trisner ins eigene Tor bugsierte. Allensbach gab zu keinem Zeitpunkt auf und drängte auf das zweite Tor. Nachdem sich zunächst immer wieder ein ON-Verteidiger in die Distanzschüsse warf, war es letztlich erneut eine Standardsituation die den Gast zurück in die Partie brachte. Eckert verwandelte per direktem Freistoß zum 4:2. In der Schlussphase kamen die Gäste dann jedoch kaum mehr zu Chancen, während unser Team immer wieder gefährliche Nadelstiche setzen konnte. Nachdem Manner den Schiedsrichter aus kürzester Distanz im Gesicht traf, ging dieser zu Boden, konnte jedoch nach kurzer Behandlung die Partie fortsetzen. Zunächst scheiterte Schwarz per Freistoß sowie Trisner nach schönem Spielzug am Allensbacher Schlussmann, dann setzte sich Maier nach klugem Pass von Förster gegen die gesamte Defensive durch und entschied mit dem 5:2 die Partie zugunsten des SV Orsingen-Nenzingen.

Letztlich gewann unsere Elf auch das vierte Heimspiel in Folge. Ein aufgrund der deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang verdienter, wenn auch eventuell zu hoch ausgefallender Erfolg für die Schweizer-Elf.

Tore: 0:1 (16.) Enz, 1:1 (25.) C. Schneider, 2:1 (38.) Trisner, 3:1 (44.) Eigentor, 4:1 (61.) Trisner, 4:2 (61.) Eckert, 5:2 (80.) D. Maier. – SR: Mazzeo (Trossingen). – Z: 180. – Bes. Vork.: Gelb-Rot (88.) für Schwarz (Orsingen-Nenzingen).

Eingewechselt: Schwarz für Riedmüller (34.), Helfesrieder für Durner (63.), Förster für Trisner (75.), Merkle für D. Maier (87.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.