Spielbericht BZL: 03. Spieltag

Niederlage beim nächsten Aufsteiger


SG Reichenau/Walds. – SV Orsingen-Nenzingen: 3:0 (2:0)

Nach der überraschenden Niederlage im Lokalderby gegen die FSG Zizenhausen/Hindelwangen/Hoppetenzell musste unsere Mannschaft etwas ersatzgeschwächt am frühen Mittwochabend die Reise auf die Reichenau antreten. Trainer Ralph Schweizer musste die Elf urlaubs- und verletzungsbedingt auf sechs Positionen umstellen.
Trotz der guten Eindrücke im Training fand die ON-Elf nur schwer in die Begegnung. Der Gastgeber agierte wie erwartet mit viel Kampfesbereitschaft und war in den Zweikämpfen von Beginn an meist präsenter als unsere Mannschaft. Nach einer langen Abtastphase war es dennoch der SV ON, der die erste Gelegenheit der Partie auf für sich verbuchen konnte. Förster zog agil in die Mitte, legte quer auf Stemmer, der aber zu lange zögerte und deshalb mit seinem Schuss in letzter Sekunde geblockt werden konnte. Nach einer Viertelstunde dann jedoch der Rückstand. Bei einem scharf hereingebrachten Eckball waren sich Zehender und C. Schneider in der Mitte nicht wirklich einig und Rolf Blum drückte das Leder frei aus fünf Metern in die Maschen. Nach der frühen Führung des Gastgebers plätscherte die Partie ein wenig vor sich hin. Nach 25 Minuten dann ein Lebenszeichen von den Gästen aus Orsingen-Nenzingen. Trisner traf aus spitzem Winkel
nach Vorarbeit von Stemmer jedoch nur das Außennetz. Die Heimelf von Reichenau nutzte die oftmals zu lasche Zweikampfführung unserer Mannschaft mehr und mehr aus und erspielte sich mit einfachstem Fußball immer wieder gefährliche
Abschlüsse. So war es nach 35 Minuten keine Überraschung als David Blum einen langen Ball annehmen konnte und den Ball unbedrängt in den Lauf von Flacker spielte. Der Spielmacher der Heimelf entwischte Leithe und Schneider und ließ Schlussmann Stemmer keinerlei Abwehrmöglichkeit – 2:0. Kurz vor der Pause hätte Koch beinahe das 3:0 erzielt, sein Schuss war jedoch zu unplatziert und konnte von Stemmer entschärft werden.
Der Beginn der zweiten Hälfte stand nach schwachem ersten Durchgang vor keinen allzu guten Vorzeichen. Wieder einmal musste man einen 2:0-Rückstand aufholen ohne wirklich in der Partie zu sein. So war es auch keine Überraschung das eher der Gegner als unsere Elf weitere Chancen auf Tore hatte. Erneut Koch hatte das 3:0 auf dem Fuß, scheiterte aber am eingewechselten Eisele der auf der Linie klären konnte. Balbinot traf wenige Augenblicke später aus spitzem Winkel ebenfalls nur neben das Tor. Nach einer Stunde wurde das Offensivspiel
unserer Mannschaft dann ein wenig zielstrebiger. Die eingewechselten D. Maier und Schwarz brachten ein wenig Schwung in das ansonsten triste Spiel. Die beste Torchance vergab Maier, der aus spitzem Winkel nach gutem Einsatz nur das Außennetz traf. So war das Spiel eigentlich schon eine Viertelstunde vor Ende der Partie entschieden. Eiermann auf Seiten der Reichenauer hatte aber noch einen im Köcher und drosch das Leder aus halbrechter Position zum 3:0 hoch unter die Torlatte. Mit dem Schlusspfiff hätte zunächst Gasser per Freistoß das 4:0 erzielt. Auf der gegenüberliegenden Seite verpasste es Knobelspies völlig freistehend auf’s Tor zu schießen.

Alles in allem eine verdiente, wenn vielleicht auch etwas zu hoch ausgefallene Niederlage für unsere Mannschaft beim Aufsteiger auf der Reichenau.

Tore: 1:0 (14.) Blum, 2:0 (32.) Flacker, 3:0 (80.) Eiermann – SR: Dorss (Markdorf). – Z: 100.

Eingewechselt: Eisele für Leithe (46.), Schwarz für Franzke (60.), D. Maier für Stemmer (65.).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.