KLC: Dritte dreht Spiel in Volkertshausen

SV Volkertshausen 2 gegen SV Orsingen-Nenzingen 3 1 : 5

Nach etlichen Absprachen fand das Trainerteam der Dritten endlich einen Termin und eine schlagkräftige Truppe für das Spiel gegen den SV Volkertshausen.

Das neue Clubheim machte wohl vielen noch Eindruck als die 3. Dritte auf den Platz gelaufen ist. Das Spiel hatte noch nicht richtig angefangen da zeigte sich am 16er Turan. Mit einem satten Schuss ins rechte Ecke erzielte er die frühe Führung für den Gastgeber. Torwart Schweizer war chancenlos. In Folge zeigte die Dritte mehr. Marcel Anselment und Marco Grimm setzten dem körperlich überlegen Mittelfeld der Gastgeber mehr entgegen und die Innenverteidiger R. Renner und A. Krulikowski zeigten ein ums andere Mal, dass sie richtig stehen oder zur Not schneller sind als die jungen Stürmer.

Mitte der 1. Hälfte geriet dann sie Abwehr des SV Volkertshausen immer mehr unter Druck. Mit Denis Stehle kam wieder frischer Wind nach vorne. Vor der Halbzeit hatten F. Zimmermann , J. Wanka, P. Anselment und Kim Futterer die Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen. Aber die Abwehr um Tobias Eckert gab alles um dies zu verhindern. Mit dem Rückstand ging es dann in die Pause. Nach 5. Minuten in der zweiten Hälfte wurde nochmals im Sturm gewechselt. Dies zeigte Wirkung und F. Zimmermann konnte den Ausgleich erzielen. Sichtlich geschockt vom verdienten Ausgleich musste sich die Heimmannschaft stetig neu organisieren. 3 Minuten später erzielte Marko Grimm oder laut Schiedsrichter M. Wurst mit dem Kopf die Führung gegen die sichtlich geschockte Hintermannschaft der Gastgeber. Martin Glöckler zeigte sich mit dem Einsatz zufrieden forderte jedoch von außen nicht nachzulassen. In der 70. Minute war es dann wieder Marko Grimm der nach einer Ecke von M. Anselment völlig unbedrängt den Ball über die Linie köpfte. Der SV Volkertshausen kam nun fast nicht mehr aus der eigenen Hälfte. Mit langen Bällen auf die schnellen Stürmer konnte die Abwehr nur hin und wieder entlastet werden. Kurz vor Spielende wieder Ecke dieses mal stand Christian Klaiber richtig und köpfte den Ball ins Netz. In der Schlussminute schoss F. Bronner einen Freistoss aus ca. 20 Meter. Der Ball wurde von M. Grimm noch abgelenkt sodass dieser für den Torwart unhaltbar ins linke Eck flog.

#wannzeigtsichdh6wieder

#wannzeigtsichns5wieder

#warumgehtmarcogrimmindenurlaub

1. Marco Schweizer, 2. Pascal Anselment, 3. Rüdiger Renner, 4. Alexander Krulikowski, 5. Jörg Wanka, 6. Marco Grimm, 7. Maximilian Wurst, 8. Bernd Gnirß, 9. Frank Zimmermann, 10. Marcel Anselment, 11. Christian Klaiber, 12. Denis Stehle, 13. Markus Zimmermann, 14. Kim Futterer, 15. Fernando Bronner

Trainer Martin Glöckler