KLB: 3-maliger Ausgleich und doch keine Punkte

Bei angenehmen Temperaturen aber teilweise sumpfartigen Platzbedingungen war unsere Zweite zu Gast in Winterspüren. Vor etwa 120 Zuschauern konnte das Trainerduo Schaeidt und Bold erneut auf einen guten Kader zurückgreifen. Bereits in den ersten Minuten war die Marschrichtung der Hausherren erkennbar und so wurde frühzeitig versucht unsere Mannschaft in der eigenen Hälfte zu attackieren, was aufgrund der widrigen Bedingungen auf dieser Platzseite durchaus ein probates Mittel darstellte. So war die Defensive um Stehle und Stemmer ein ums andere Mal gefordert und SV ON Keeper Amir musste früh sein Können unter Beweis stellen. Unsere Mannschaft tat sich schwer ins Spiel und somit auch vor das Tor der SG zu kommen und so war der Führungstreffer der Heimelf nach einem abgefälschten Freistoß sicherlich verdient. Unbeeindruckt von diesem Rückstand konnte der SV ON direkt nach Wideranpfiff ausgleichen, als über Zeiher und Leithe der Ball bei Torjäger Timo Joos landete und sein Schuss unhaltbar im linken unteren Eck zum Auslgeich einschlug. In dem sehr munteren aber auch kampfbetonten Spiel waren es dann wieder die Hausherren die in der 19. Minute einen schnellen Angriff über die linke Seite unternahmen und der Stürmer im 16er nur noch per Foul zu stoppen war. Der fällige Strafstoss wurde souverän verwandelt. Der SV ON drängte auf den Ausgleich vor der Pause, doch mehr als ein Joos-Schuss von der Strafraumgrenze stand als Torchancen nicht zu Buche.

Direkt nach Wideranpfiff blieb die Gästemannschaft am Drücker und schnürte die Heimelf in deren Hälfte ein. Ein Torschuss von Manner war das erste Lebenszeichen in diesem Abschnitt. In der 49. Minute dann der umjubelte Ausgleich als Jonas Bernhard einen Freistoß gekonnt in den Strafraum zirkelte und Florian Streicher per Kopf vollendete. Auch in der Folgezeit war der SV ON das spielbestimmende Team und drängte auf den Führungstreffer. Joos scheiterte an SG-Keeper Gäng und kurze Zeit später hatte der eingewechselte Biller das 2-3 auf dem Fuss doch sein Ball flog weit über das Gehäuse. Die Heimelf beschränkte sich weitestgehend auf Konter welche immer wieder schnell und gefährlich vorgetragen wurden. Nach dem unserer Mannschaft der zu dieser Zeit sicher auch nicht unverdiente Führungstreffer nicht gelingen wollte, war es dann Haas der eine Flanke zur erneuten Führung über die Linie drückte. Als wenn das Team aus ON diesen Rückstand immer als Motivationshilfe brauchte, war es erneut Timo Joos der umgehend für den Ausgleich sorgte. In den letzten Minuten war es dann ein offener Schlagabtausch mit ausgeglichenen Spielanteilen und Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Am Ende war es dann erneut ein Strafstoß in der 84. Minute der die letztendliche Entscheidung zu Gunsten der Heimelf brachte. Der SV ON warf zwar nochmals alles nach vorne doch die Abschlüsse von Schäuble und Biller stellten den Heimkeeper vor wenig Probleme.

So blieb es bei einer, erneut sicherlich vermeidbaren, Niederlage in dieser Auswärtspartie. Kämpferisch kann man keinem der Spieler etwas vorwerfen und bei 3 Standard-Gegentoren ist man oftmals auch einfach etwas glücklos. Wichtig, dass alle Mann so wie in den vergangenen Partien vollen Einsatz und Willen gezeigt haben, egal in welcher Aufstellung. Auch die Spieler der 1. Mannschaft haben sich an diesem Sonntag absolut vorbildlich in die Mannschaft integriert und nur so werden alle Mannschaften in dieser Saison auch Erfolg haben. An dieser Stelle auch danke an Patrick Lou Ebersbach, Mario Mappi Withelm, Robin Scherre Tritschler und Steffen Quimy Rinderle die aufgrund des großen Kaders mit vollem Einsatz, wenn auch ebenfalls glücklos, die Dritte Mannschaft am morgen gegen Hilzingen unterstützt haben.

1-1: Timo Joos (13.)
2-2 Florian Streicher (50.)
3-3 Timo Joos (72.)