KLA: Herber Dämpfer im Derby

FC Steißlingen – SV Orsingen-Nenzingen: 3:0 (2:0)

Im Auswärtsspiel gegen den FC Steißlingen war die ON-Elf vor großer Kulisse und spätsommerlich warmen Temperaturen zunächst die spielbestimmende Mannschaft. Die Mannschaft um die beiden Trainer Daniel Matt und den ehemaligen FCS-Coach Manuel Straub ließ Ball und Gegner laufen und drückte die Heimelf weit in die eigene Spielhälfte. Erste Torannäherungen durch Trisner und Liepiec entschäfte Torhüter Windey. Nach einer Viertelstunde tauchte der Gastgeber dann erstmals vor dem von Matthias Stemmer gehütetem Gästetor auf und das direkt erfolgreich. Eine Verkettung von individuellen Fehlern brachte den FC Steißlingen aus dem Nichts in Front. Maier klärte einen langen Ball zunächst unzulänglich per Kopf. Zwar konnte Stemmer den freien Ball aufnehmen, jedoch ließ er das Leder wieder los und der heranstürmende Baier vollendete souverän aufs verwaiste Tor. Trotz des Rückstands spielte unsere Mannschaft weiter befreit nach vorn. Der FC Steißlingen stand nun noch tiefer und war zeitweise mit allen Feldspielern direkt vor dem eigenen Tor. Zwar kam der SV ON immer wieder über die Außen durch, jedoch waren die Zuspiele ins Zentrum viel zu ungenau. Immer wieder fing FCS-Schlussmann Windey die harmlosen Flanken ab. Darüber hinaus vergaben Manner und Stemmer in aussichtsreicher Position. Als Lipiec nach 20 Minuten den Ball nach Vorarbeit von Buhl ins Tor lupfte, entschied Schiedsrichter Mock wohl zurecht auf Abseits. Der einzige Aufreger auf seitens des Gastgebers in dieser Phase war ein Schiedsrichterball, den Zhuniqi zur Überraschung aller nicht zurückspielte, sondern aufs Tor zog. Stemmer war jedoch auf der Hut und klärte zum Eckball. Trotz der Feldüberlegenheit legte der FC Steißlingen kurz vor der Halbzeitpause noch das zweite Tor nach. Erneut war es ein haarsträubender Fehler im Spielaufbau, mit dem Kox und Stemmer sich gegenseitig in Bedrängnis brachten. Erneut war Baier auf und davon, hängte Stehle und Buhl ab und schoss zum 2:0 ein mit dem es wenig später auch in die Pause ging.

Nach dem Seitenwechsel bot sich den vielen Zuschauern ein wenig spannendes und schlechtes Kreisliga A-Spiel. Der SV Orsingen-Nenzingen kam zu keinerlei herausgespielten Torchancen und war zu keinem Zeitpunkt in der Lage, zurück ins Spiel zu finden. Dass Damisch eine Viertelstunde vor Schluss nach einem Einwurf sogar noch das 3:0 erzielte, passte ins Bild.

Schlussendlich verlor unsere Elf völlig unnötig, aber aufgrund der Vielzahl an individuellen Fehlern in der Defensive sowie mangelnder Kreativität und Durchschlagskraft in der Offensive verdient mit 0:3 gegen den FC Steißlingen und musste die Tabellenführung nach nur einem Spieltag wieder abgeben.

Tore: 0:1 Baier (14.), 0:2 Baier (37), 0:3 Damisch (77.).