Damen: Sieg bei Heimpremiere

SV Orsingen Nenzingen – SG Owingen-Billafingen/Bon.: 5:0 (1:0)

Am zweiten Spieltag und somit zur Heimpremiere unserer Damen traf man auf den Gast aus Owingen Billafingen/Bonndorf. Unsere Frauen traten hochmotiviert und mit dem deutlichen 8:1 Auswärtserfolg der letzten Woche im Gepäck an, wollte man doch die Tabellenführung beibehalten. Bei Englischen Wetterverhältnissen ging es sofort ab wie die Feuerwehr. Direkt mit dem ersten Angriff nach 3 Minuten konnte Franziska Schilling einen Abpraller vor dem Tor mit dem Kopf ein nicken. Aus dieser schnellen Führung gestaltete sich eine Einseitige Partie zugunsten unserer SV ON Damen. Bereits zwei Minuten nach der Führung hätte Andrea Hahn auf 2:0 stellen können, wäre ihr Schuss nach einer kurz ausgeführten Ecke durch Anja Schroff nicht knapp am kurzen rechten Eck vorbei gerauscht. In der 22. Minute hätte es dann doch soweit sein können, aber wieder war ein Treffer verwehrt. Franziska Schilling behauptete sich gegen zwei Gegenspieler und nagelte das Leder an die Latte. Unsere Damen erarbeiteten sich in der Folge ein deutliches Chancen plus welches den Spielberichtsrahmen deutlich Sprengen würde. Leider konnte aus diesem Sammelsurium an Hochkarätern kein Tor erzielt werden. Sekunden vor dem Pausenpfiff gab es dann noch eine Doppelchance durch Diana Müller wobei auch hier wieder das Aluminium der Retter in der Not für unseren Gast war. So ging man mit einer nie gefährdeten 1:0 Führung in die Pause, die aber angesichts der Chancen hätte höher ausfallen müssen.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich ein unverändertes Bild, unsere Elf rannte gegen das Tor der Owinger an und endlich sollte die Mühe belohnt werden. Nach einer butterweichen Flanke von Nadine Kiewel landete der Ball auf dem Kopf von Diana Müller, die unbedrängt zum 2:0 einköpfen kann. Die Partie plätscherte nun so dahin genauso wie der Regen am heutigen Tag. Erst in der 69.  Minute lief die Tormaschine dann heiß als eine Einzelaktion von Franziska Schilling zum 3:0 führte. Leider verletzte sich Franziska hierbei und musste zwei Minuten später ausgewechselt werden. Gute Besserung von dieser Seite. Nur 7 Minuten nach dem 3:0 legten unsere Damen nach und erhöhten durch Diana Müller und Sandra Badsteen innerhalb kürzester Zeit auf 4:0 und 5:0. Der große Aufreger jedoch kam in der 82. Spielminute als Torjägerin Diana Müller den Ball unter die Latte nagelte und der Ball hinter der Linie aus dem Tor sprang. Selbst der Gegner reagierte dementsprechend und dachte das wäre das 6:0. Auch die gefühlt ca. 1500 Zuschauer feierten diesen eindeutigen Treffer frenetisch. Der Schiri hatte jedoch in dieser Situation wohl eher Augen für seine auf der Tribüne sitzende Freundin, wodurch er uns diesen Treffer verwehrte. In der Folge wurde das Ergebnis ohne Probleme verwaltet und man konnte weitere 3 Punkte einfahren.

Zusammenfassend kann man sagen, ein auch in der Höhe verdienter
Sieg ohne zählbare Torchance des Gegners. So geht man auch am nächsten Spieltag als Tabellenführer in die Begegnung und möchte an die starken Leistungen anknüpfen. Der nächste Gegner die SG Bodman–Ludwigshafen/Sipplingen wird es uns als Tabellen Dritter sicher nicht leicht machen, unser Team wird aber wieder alles geben um Erfolgreich vom Platz zu gehen.

Ein MEGA Dank zum Schluss geht an die Jungs der 2. Mannschaft die unsere Mädels mit ihrer Hammer Stimmung so toll unterstützt haben! Danke ihr wart SUPER!

Tore: 1:0 (3.) Franziska Schilling, 2:0 (47.) Diana Müller, 3:0 (69.) Franziska Schilling, 4:0 (74.) Diana Müller, 5:0 (75.) Sandra Badsteen
Zuschauer: gefühlt 1500  🙂