Frauen: Arbeitssieg im Sportpark

SV Orsingen Nenzingen – FC Uhldingen 2 (9er): 5:1 (3:0)

Heute erwartete man die Reserve des FC Uhldingen zu einem der ungeliebten 9er Spiele. Man merkte von Beginn an das die Uhldinger hier keinen cm herschenken wollten. Dementsprechend hart war auch zum Teil das einsteigen des Gastes. Schnell konnte man erste Tormöglichkeiten herausspielen die aber zuerst nichts zählbares einbrachten. Es war dann aber doch die wiedermal gut aufgelegte Franzi Schilling die den ersten Treffer des Tages besorgte und die Gästekeeperin etwas unglücklich aussehen lies. Nach 30Minuten schraubte wiederum Franzi Schilling an der Anzeigentafel und erhöhte verdient auf 2:0. Gleichbedeutend mit dem Pausenpfiff erzielte Selina Schilling den 3. Treffer der noch unglücklich abgefälscht wurde. Mit einem ungefährdeten 3:0 zur Halbzeit konnte man durchaus zufrieden sein.

In Hälfte 2 wurde die Partie zunehmend schwieriger für unsere Mädels, da irgendwie der Spielrythmus verloren ging. Dennoch konnte man das Ergebnis in der Folgezeit bis auf 5:0 ausbauen. Wäre die Chancenverwertung zielstrebiger und zwingender gewesen wäre ein deutlich höheres Ergebnis möglich gewesen. Der Ehrentreffer für die Gäste schmerzte zwar etwas, sollte aber dennoch den Sieg nicht mehr gefährden. Leider wurde das Spiel dadurch etwas getrübt, da der Gästetrainer fortlaufend den souveränen und absolut unparteiischen Schiri kritisierte und beleidigte und somit des Sportgeländes verwiesen werden musste.

Zu unserem nächsten Auswärtsspiel reisen wir zur Reserve aus Owingen Billafingen und hoffen auch dort 3 Punkte einfahren zu können.

Damen: Souveräner Auswärtssieg

SV Litzelstetten 2 – SV Orsingen-Nenzingen: 0:2 (0:0) 

Nach dem schweren Spiel gegen die Damen des SV Deggenhausertal und die absolut unterirdische Leistung in Halbzeit 1 war man heute beim SV Litzelstetten zu Gast. Die ungeliebten 9er Spiele nach dem Schwedenmodel sind immer wieder eine Herausforderung, da die Räume eng sind und wenig Platz zum kombinieren bieten. 
Die Partie startete ausgeglichen man merkte beiden Teams an, dass keiner einen Fehler machen wollte. Nach etwa 15 Minuten übernahm der SV ON das Zepter und lies Ball und Gegner nach belieben laufen. Leider sprang keine zählbare Torchance heraus, da immer ein gegnerischer Fuß den letzten Pass unterbinden konnte oder Schüsse das Tor weit verfehlten. Kurz vor dem Pausenpfiff wäre es dann fast soweit gewesen als Franzi Schilling den Ball sehenswert an den Aussenpfosten setzte. Fehlenden Einsatz oder Wille konnte man unseren Mädels heute nicht vorwerfen, ganz und gar fehlte einfach das Glück zum erlösenden Treffer.

Die zweite Hälfte begann wie die erste aufhörte es entwickelte sich zunehmend ein Spiel auf ein Tor. Erwähnenswerte Chancen der Gastgeber blieben aus, auch aufgrund unserer absolut disziplinierten Defensivreihen die nichts anbrennen ließen. Trotz mehrfacher nun 100% Chancen wollte das Tor nicht fallen. Innerlich stellte man sich schon auf ein ärgerliches 0:0 ein als es dann doch im Kasten des SV L klingelte. Franzi Schilling konnte nach schönem Zuspiel ihre Gegenspielerin abschütteln und nun endlich die Führung erzielen. Keine 5 Minuten später war es wiederum Franzi Schilling, die dem nun komplett ausgeknockten Gegner das 2:0 einschenkte. Ein mehr als verdienter Sieg für unsere Mädels die sich nun auf den 3. Platz vorschieben konnten.

Am nächsten Samstag erwarten wir den FC Uhldingen 2 und hoffen das auch hier die 3 Punkte auf dem Konto landen.