BZL: Remis im Heimspiel

SV Orsingen-Nenzingen – SG Reichenau/Waldsiedlung: 1:1 (1:0)

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge wollte unsere Erste Mannschaft auch im Spiel gegen die SG Reichenau/Waldsiedlung dreifach punkten. Nach dem Bezirksligaaufstieg der Bodenseegemeinde in der vorletzten Saison, konnte der SVON bislang in zwei sehr mäßigen Auftritten im direkten Duell lediglich einen Zähler einfahren. Selbstvertrauen hatte die Elf um  Trainerduo Schweizer/Straub jedoch genug, um den gewohnt unangenehmen Gegner endlich schlagen zu können.

Bei perfektem Fußballwetter vor 200 Zuschauern im Sportpark entwickelte sich von Beginn an ein eher durchschnittliches Bezirksligaspiel. Der SV Orsingen-Nenzingen konnte spielerisch nicht an die sehr gute Leistung im Auswärtsspiel gegen den SV Allensbach anknüpfen, dem Gast von der Reichenau war zwar durchaus Wille aber oftmals fehlende Geradlinigkeit anzumerken. Die erste gute Torgelegenheit nach 10 Minuten landete direkt im Tor der Gäste. Steffen Maier setzte Knobelspies mustergültig ein, dessen punktgenaue Flanke Robin Trisner im Sturmzentrum nur noch über die Linie drücken musste. Trotz der frühen ON-Führung fehlte es der Heimelf an der notwendigen Konzentration im Passspiel und der Spritzigkeit der vergangenen Woche. Die Gäste waren ab Mitte der ersten Hälfte tonangebend ohne sich jedoch wirklich Torchancen herauszuarbeiten. Die beste Gelegenheit für die SG vergab Eiermann, der nach feinem Zuspiel im 16-Meterraum frei vor Torhüter Retzbach auftauchte, jedoch von Maier im letzten Augenblick am Torabschluss gehindert werden konnte. Als nach einer halben Stunde nach einem der unzähligen Standardsituationen der Ball im Tor des SVON landete, entschied Schiedsrichter Kükler aus Pfullendorf auf Foul am ON-Schlussmann Retzbach. Die Schlussphase der ersten Halbzeit gehörte dann nochmals der Heimelf. Zunächst zirkelte Zehender einen Distanzschuss knapp über das Gästetor, wenig später hatte Knobelspies Pech, dass sein Abschluss nur an den Innenpfosten klatschte und von dort wieder aus dem Tor sprang. Entsprechend tauschten beide Mannschaften mit einer 1:0-Führung aus Sicht des SV Orsingen-Nenzingen die Seiten.   

Nach dem Seitenwechsel wurde der SVON zunächst spielerisch besser. Eine erste Torgelegenheit vergab Trisner nach Hereingabe von Grabert. Die Gäste der SG Reichenau versuchten ihr Heil mehr und mehr in langen, hohen Bällen auf den großgewachsenen David Blum. Die heimische Defensive um das IV-Duo Riedmüller und Maier ließ vorerst keine einhundertprozentigen Abschlüsse der Gäste zu, wurde in der Schlussphase jedoch mehr und mehr in die eigene Hälfte gedrückt. Eine Viertelstunde vor Schluss hatte Trisner die Gelegenheit das Spiel zu entscheiden, scheiterte mit seinem platzierten Kopfball jedoch an SG-Schlussmann Wolkow. Der nachfolgende Kopfball von Schneider ging zwar in die Maschen, wurde wegen Abseits jedoch nicht anerkannt. In der 79. Minute traf der Gast dann doch noch zum Ausgleich. Der für den krankheitsbedingt entkräfteten Maier eingewechselte Stehle konnte zunächst einen Fernschuss von Eiermann nicht entscheidend verhindern, sodass Retzbach zu einer Parade gezwungen war. Auch den darauffolgenden Nachschuss konnte der Interimskeeper des SVON abwehren, allerdings sprang der Ball dem mitgelaufenen Koch vor die Füße, der diesen letztlich mit etwas Mühe zum nicht unverdienten 1:1-Ausgleichstreffer über die Linie drücken konnte.

In den Schlussminuten der Begegnung konnte keine Mannschaft mehr zwingend vor das Tor des Gegner kommen, sodass letztlich ein für unsere Elf sehr ärgerliches, jedoch nicht unverdientes Remis zu Buche stand.     

Tore: 1:0 (10.) Trisner, 1:1 (79.) Koch. – SR: Kükler (Pfullendorf) – Z: 200.

Eingewechselt: Stehle für Maier (68.), Förster für Durner (74.), Lehmann für Schneider 81.).