BZL: Niederlage zum Auftakt

FC Öhningen-Gaienhofen – SV Orsingen-Nenzingen: 1:0 (0:0)

Schwierige Wetterverhältnisse und eine frühe Fasnacht haben unserer Ersten Mannschaft die Vorbereitung auf das Jahr 2018 auch in diesem Jahr besonders schwer gemacht. Nichtsdestotrotz musste die Elf um Trainerduo Ralph Schweizer und Manuel Straub bei eisigen Temperaturen und sibirischem Wind zum Auftaktspiel im neuen Jahr gegen den Mitaufstiegsaspiranten aus Öhningen-Gaienhofen antreten.

Auf dem Mooser Kunstrasen, der aufgrund des nicht bespielbaren Platzes in Öhningen als Ausweichmöglichkeit genutzt wurde, begannen die Gastgeber um ihren Trainer Alessandro Paolantonio mit der deutlich besseren Spielanlage und entsprechend mehr Ballbesitz. Der SV Orsingen-Nenzingen zog sich zu Beginn der Partie in die eigene Hälfte zurück und verpasste es stets, den Ball über mehrere Pässe in den eigenen Reihen zu halten. So bot sich von Beginn an ein Spiel auf ein Tor, bei dem die Gäste-Elf lediglich bemüht war, das Spiel des Gegners zu verhindern. In einem von vielen aufreibenden Zweikämpfen traf Felix Wäschle ON-Innenverteidiger Maier so unglücklich im Gesicht, dass dieser sich die Nase anbrach und sichtlich mitgenommen nur noch bis zum Pausenpfiff durchhielt. Im Gegensatz zu den Zweikämpfen, ließ das Tempo der Partie zu wünschen übrig. Dennoch erspielte sich der FC Öhningen-Gaienhofen, meist aufgrund großer Unzulänglichkeiten des Gegners, einige vielversprechende Möglichkeiten. Barthen scheiterte mit einem Kopfball genauso an ON-Schlussmann Stemmer, wie einige Minuten später auch Wäschle per Direktabnahme. Knobelspies vergab per schönem Freistoß eine der wenigen Möglichkeiten für die Gäste. In der Schlussphase der ersten Hälfte lag der Führungstreffer für die Paolantonio-Elf dann in der Luft. Zunächst scheiterte Brügel jedoch nach einem Konter freistehend an Stemmer, dann traf Wäschle zunächst den Ball nicht voll oder blieb wenig später an Maier hängen. Mit dem Pausenpfiff vergab Kreiser für den SV ON die beste Chance für seine Farben, als er mit einem sehenswerten Fernschuss seinen Meister im gegnerischen Torhüter Weiermann fand.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich, auch der Einwechslungen von Stemmer und Schneider geschuldet, etwas mehr spielerische Linie im ON-Mittelfeld. Trotz allem gelang es in den zweiten 45 Minuten nicht einmal, gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Auch der FC ließ Tempo und Zielstrebigkeit nun endgültig vermissen und hatte durch Schätzle und Loosmann lediglich zwei kleinere Abschlusschancen. Als das Spiel in die Schlussphase ging nutzte dann Wäschle den Tiefschlaf in der Gästedefensive und drückte eine Kopfballvorlage von Lucas aus kurzer Distanz zum vielumjubelten Siegtreffer in die Maschen. Diesem Tiefschlag hatte die ON-Elf nichts mehr entgegenzusetzen. Dass kurz vor dem Abpfiff  Wäschle im Eins gegen Eins an Stemmer scheiterte, war letztlich ohne besondere Relevanz, da Schiedsrichter Salwik aus Überlingen nur Sekunden später die Begegnung abpfiff.

Fazit des ersten Pflichtspiels in 2018 ist, dass vor allem das Offensivspiel des SV ON aktuell enorme Schwächen zeigt, konnte man doch den Gegner defensiv nie vor ernsthafte Probleme stellen. Auch die vielen Ballverluste und einfachen Fehler kann man sich in einer Liga mit viel individueller Klasse nicht erlauben. Ob am kommenden Sonntag der Tabellenführer aus Stockach empfangen werden kann, bleibt aufgrund der weiterhin kalten Temperaturen abzuwarten.

Tor: 1:0 (81.) Wäschle. – SR: Salwik (Überlingen). – Z: 140

Stemmer für Durner und Schneider für Maier (46.), Helfesrieder für C. Trisner (66.), Förster für Manner (83.).