BZL: Keine Punkte beim Tabellenführer

SV Allensbach – SV Orsingen-Nenzingen: 3:1 (2:1)

Nach dem Heimsieg gegen den TSV Aach-Linz musste unsere Erste bei nasskaltem Aprilwetter am Mittwochabend nach Allensbach, zum dort ansässigen Tabellenführer reisen. Der Elf um Trainerduo Schweizer/Zehender gelang in dieser Saison bereits zweimal das Kunststück, den Ligaprimus zu schlagen. Sowohl das Hinspiel, als auch das Pokalspiel gingen zugunsten des SV ON aus.

Den besseren Start in eine zerfahren beginnende Partie erwischte unsere Mannschaft. Es gelang den etwas personalgeschwächten Tabellenführer der Bezirksliga in der Defensive zu beschäftigen und so die guten Offensivkräfte auf dem Feld nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Erste kleinere Abschlussgelegenheiten konnten jedoch nicht entscheidend ausgespielt werden. So war es nach 23 Minuten der erste gelungene Spielzug der Partie, der die Heimelf in Führung brachte. Grabert verlor Lungo aus den Augen, der aus wenigen Metern eiskalt blieb und an Stemmer im ON-Tor vorbei zur Führung für den SV Allensbach einschob. Es sollte nicht sein letzter Streich an diesem Tag bleiben. Nach dem Führungstor des SVA hatte unser Team seine beste Phase. Zunächst vergab Förster mit dem Kopf eine gute Möglichkeit, ehe Dominik Maier sich prima um die eigene Achse drehte und Reichle im Allensbacher Tor mit seinem platzierten Schuss ins linke untere Eck keinerlei Abwehrchance lies. Kurze Zeit später verpasste Steffen Schneider einen Pass in die Spitze nur knapp und traf SVA-Schlussmann Reichle so unglücklich, dass dieser in der Pause seinen Platz räumen musste. Kurz vor der Pause hätte Knobelspies eine schöne Einzelaktion nur noch mit dem Führungstreffer krönen müssen, sein Schuss war aber viel zu harmlos. Auf der gegenüberliegenden Seite machte es Lungo erneut besser und hämmerte einen Schuss aus der zweiten Reihe unhaltbar in den Torgiebel (39.). Entsprechend wechselten die beiden Mannschaften mit einer knappen 2:1-Führung für den SV Allensbach die Seiten.

Nach der Pause wollte unsere Elf unbedingt noch einmal ins Spiel zurückfinden, kam nun jedoch gegen die sehr präsenten Allensbacher Zweikämpfer überhaupt nicht mehr ins Spiel. Dass wenige Augenblicke nach Wideranpfiff Lungo nach einer Unzulänglichkeit der ON-Defensive zum dritten Mal traf und das Ergebnis auf 3:1 hochschraubte, trug nicht wirklich zur Qualität der Partie bei. Die Allensbacher ließen in der Folge den großen Willen vermissen, unsere Mannschaft konnte an diesem Tag einfach nicht mehr zulegen. Raff, Büche und Bolat hätten weitere Treffer für den Tabellenführer vom See erzielen können, scheiterten jedoch an zu ungenauen Abschlüssen oder ON-Schlussmann Stemmer. Der SV Orsingen-Nenzingen hatte nur noch eine wirkliche Torgelegenheit, die Kreiser kurz nach seiner Einwechslung per artistischem Fallrückzieher etwas unglücklich vergab.

Schlussendlich musste sich unsere Mannschaft nach 90 Minuten mit 1:3 gegen den Ligaprimus geschlagen geben. Grund für die Niederlage war sicherlich, dass der Gegner an diesem Tag in den entscheidenden Bereichen das Heft des Handelns klar auf seiner Seite hatte. Der Gastgeber war präsenter in den Zweikämpfen und in der Offensive zielstrebiger und abschlussstärker, weshalb der Sieg in dieser Höhe auch völlig in Ordnung geht. Für unsere Mannschaft gilt es nun die Niederlage aus den Köpfen zu streichen und gegen den Tabellenzweiten aus Überlingen mit noch mehr Einsatz und dem notwendigen Spielglück zu punkten.

Tore: 1:0 (23.) Lungo, 1:1 (30.) D. Maier, 2:1 (39.) Lungo, 3:1 (49.) Lungo. – SR: Mac-Nelly (Hilzingen). – Z: 60.

Eingewechselt: Trisner für D. Maier (50.), Durner für Förster (65.), Kreiser für S. Schneider und Merkle für Manner (78.).