BZL: Last-Minute Sieg in Hilzingen

FC Hilzingen – SV Orsingen-Nenzingen: 2:3 (1:1)

Nach dem Last-Minute Punktgewinn unserer Ersten gegen den Aufstiegsaspiranten aus Überlingen, musste unsere Elf nur eine Woche später gegen den nächsten Titelkandidaten antreten. Stark ersatzgeschwächt aber dennoch mit breiter Brust reiste unser Team zum vom ehemaligen ON-Spieler und Trainer Markus Schoch trainierten Tabellenzweiten nach Hilzingen.

Der spielstarke Gastgeber aus Hilzingen war von Beginn an in der Partie und hatte durch Endres bereits nach wenigen Minuten einen ersten gefährlichen Abschluss. Wenige Minuten später hatte Durkart Pech, dass sein Schussversuch am Aluminium kleben blieb. Nach einer Viertelstunde hatte er dann allerdings mehr Glück und versenkte eine Flanke vom sträflich frei stehenden Hägele per Kopf aus wenigen Metern zur 1:0-Führung für den FCH. Nach dem frühen Rückstand schaffte es unsere Erste, besser in die Partie zu kommen. Man stand in der Defensive nun endlich besser und konnte mit der ersten Chance der Partie durch Steffen Schneider in Führung gehen. Riedmüller hatte zuvor einen Eckball von Zehender mit dem Kopf abgelegt, den Schneider nur noch über die Linie drücken musste. Nach einer halben Stunde wurde erneut Durkart mit einem langen Ball geschickt und kam nach einem Körperkontakt mit Steffen Maier im Strafraum zu Fall. Schiedsrichter Amann aus Stühlingen zeigte auf den Punkt – eine sehr harte aber letztlich vertretbare Entscheidung. Drochula trat an und scheiterte mit seinem schwachen Schuss an ON-Schlussmann Stemmer, der so das 1:1 festhielt. Kurz vor der Pause hatte Schwarz noch die riesen Gelegenheit zur Führung des SV ON, als er nach langem Abschlag von Stemmer allein auf Heimkeeper Müller zulief, aber an dessen Fußabwehr scheiterte. Entsprechend tauschten die beiden Mannschaft mit einem 1:1-Unentschieden die Seiten.

Bei immer mieser werdendem Wetter begann die zweite Hälfte. Der SV Orsingen-Nenzingen schaffte es nun das Geschehen mehr zu kontrollieren, geriet in der 50. Minute aber abermals in Rückstand. Helfesrieder konnte eine Hereingabe nicht endgültig klären und Holzreiter traf per Flachschuss zum 2:1 für die Hilzinger. Nun legte die ON-Truppe die bereits aus der vergangene Woche bekannte und gefürchtete Moral an den Tag. So einfach wollte die Elf von Trainer Ralph Schweizer nicht aufstecken. Jeder Zweikampf wurde nun verbissen geführt. Nach einer Stunde musste Stehle mit der Ampelkarte vom Feld und obwohl der Gast nun nur noch zu 10. war, schaffte es Hilzingen nicht, die Partie zu entscheiden. Stemmer parierte gegen Dukart, Steffen Maier blockte den Hilzinger Angreifer ebenfalls in letzter Sekunde und zwei Kontergelegenheiten wurden sträflich liegengelassen. In den Schlussminuten warf die ON-Elf mit dem Mute der Verzweiflung alles nach vorne und stemmte sich gegen die drohende Niederlage. In der 89. Minute wurde die Mannschaft dann belohnt als Schwarz nach einem Eckstoß der Ball vor die Füße fiel und der ON-Stürmer zum 2:2-Ausgleich netzte. Als in der Nachspielzeit Zehender einen perfekten Freistoß schoss und der kurz zuvor eingewechselte Schaeidt per Kopf den 3:2-Siegtreffer für den SV Orsingen-Nenzingen köpfte, brachen beim Gast alle Dämme.

Schlussendlich gewann unsere Erste überraschend, ein wenig glücklich aber letztlich dank einer tollen Moral auch verdient mit 3:2 gegen den FC Hilzingen. Mit 4 Punkten aus den beiden Spielen gegen Überlingen und Hilzingen im Gepäck gilt es nun den Nichtabstieg in den kommenden Spielen endgültig klar zu machen.

Tore: 1:0 (15.) Dukart, 1:1 (20.) S. Schneider, 2:1 (50.) Holzreiter, 2:2 (89.) Schwarz, 2:3 (90.+1) Schaeidt. – SR: Amann (Stühlingen). – Z: 150. – Bes. Vork.: Gelb-Rot (65.) für Stehle (Orsingen-Nenzingen).

Eingewechselt: Kox für Helfesrieder (65.), Schaeidt für Manner (80.) und Kreiser für Trisner (90.).