BZL: Erste unterliegt in Hattingen deutlich

Hattinger SV – SV Orsingen-Nenzingen: 4:0 (2:0)

Nach der derben 0:6-Klatsche im Derby gegen den VfR Stockach musste unsere Elf im nächsten Auswärtsspiel in Hattingen bestehen. Der HSV, der nach holprigem Start und vielen Urlaubern langsam aber sicher wieder in seine Topverfassung zu kommen scheint, war in den letzten Jahren nicht unbedingt als Punktelieferant für unsere Erste Mannschaft bekannt. Dennoch wollte das Team um Trainer Ralph Schweizer und Manuel Straub etwas Zählbares aus Hattingen mitnehmen.

Bei sommerlich heißen Temperaturen auf dem gewohnt schwer bespielbaren Geläuf in Hattingen tat sich unsere Mannschaft von Beginn an schwer. Der Gastgeber stand wie gewohnt kompakt im Zentrum und lauerte auf Fehler des SV ON. In eiuner sehr mäßigen Bezirksligapartie war der Hattinger SV die bessere Mannschaft, ohne sich jedoch wirklich hochkarätige Torchancen zu erarbeiten. Die Gäste aus Orsingen-Nenzingen kamen eigentlich in der gesamten Partie nicht wirklich gefährlich vor das gegnerische Tor. So dauerte es bis zur 16. Minute, eher Bagci nach einem kurz ausgeführten Eckstoß im Strafraum des SV ON frei stand und Schweizer im Tor aus kurzer Distanz keine Abwehrgelegenheit ließ.  Nur wenige Augenblicke späte hätte erneut der agile Bagci auf 2:0 erhöhen müssen, als Schweizers Abstoß zu kurz geriet und der HSV-Stürmer auf und davon war. Jedoch schafften es der Torhüter selbst und Steffen Maier im Verbund die Gelegenheit zu reparieren. Kurz vor der Halbzeitpause geriet der SV ON dann aber doch noch höher in Rückstand. Kaynars Freistoß klatschte noch an den Pfosten, ehe es Bagci mit dem Halbzeitpfiff besser machte und einen schönen Spielzug über die Außenbahn zum 2:0 abschloss.

Nach dem Seitenwechsel merkte man unserer Mannschaft durchaus den Willen an, nochmals in die Partie zurück zu kommen. Jedoch schaffte man es nicht wirklich Torgefahr zu erzeugen. Einzig Durner vergab eine Möglichkeit nach Flanke von Schneider, verzog aber um einige Meter. So war der SV ON letztlich eher um Schadensbegrenzung bemüht. Seyfried vergab nach einer Stunde die beste Gelegenheit per Kopf, als er an Torhüter Schweizer scheiterte. Gegen Ende der Partie wurde das Zentrum des SV ON immer löchriger und die Hattinger Mannschaft verstand diese Schwäche zu nutzen. Zunächst traf erneut Bagci mit einem Kopfball aus wenigen Metern zum 3:0 ehe in der Schlussminute Samardzic einen Sonntagsschuss zum 4:0 in die Maschen setzte.

Schlussendlich eine verdiente, wenn auch vielleicht um ein Tor zu hohe Niederlage für unsere Mannschaft. An diesem Tag zeigte sich einmal mehr, dass in dieser Saison nur etwas zu holen ist, wenn die junge Mannschaft ihr komplettes Potenzial ausschöpft und vor allem mannschaflich kompakt und geschlossen auftritt.

Tore: 1:0 (16.) Bagci, 2:0 (45.) Bagci, 3:0 (64.) Bagci, 4:0 (88.) Samardzic. – SR: Rebholz (Albstadt). – Z: 160.

Eingewechsel: Knobelspies für Durner (46.), Kox für Grabert (54.), Merkle für Stehle (71.), Förster für Durner (86.).