News: Jugendspiele am Wochenende

Freitag 26.10.

C-Jugend
SG Heud./Raith./Rorgw. – SV ON
18:30 Uhr Heudorf

Samstag 27.10.

A-Jugend
SV ON – FC Überlingen
12:00 Uhr Sportpark

Sonntag 28.10.

E-Jugend            
SV ON 2 – SG Boll/Krumb./Biet.
11:00 Uhr Sportpark

B-Jugend
SG Gailingen – SV ON
12:30 Uhr Gailingen

D-Jugend
JFV Singen 4 – SV ON
11:30 Uhr Singen Waldeck

Alle weiteren Infos zum Spieltag im aktuellen SV ON-Magazin!

KLC: Kantersieg im Derby

SV Orsingen-Nenzingen 3 – SV Volkertshausen 2: 5:1 (3:0)

An einem sonnigen Oktobersonntagmorgen traf sich unsere Kreisliga-B-Reserve wie gewohnt um 09:30 Uhr im Sportpark Orsingen-Nenzingen. Oder versuchte es zumindest. Gegen 09:40 Uhr trafen mit Pascal und Marcel Anselment dann auch die Spieler 12 und 13 ein. Einige Minuten vor 10:00 Uhr beehrte dann sogar noch Torhüter Marco Schweizer die Dritte mit seiner Anwesenheit und als um 10:28 Uhr Thomas Grimm die heiligen Hallen des Clubhauses betrat, konnte eigentlich nichts mehr anbrennen. Aufgrund des verspäteten Eintreffens Thomas Grimms jedoch, musste die Startformation leicht umgestellt werden um den „Ausfall“ des etatmäßigen Innenverteidigers zu kompensieren. Seine Rolle nahm der eigentlich im Mittelfeld vorgesehene Alexander Krulikowski ein. Für ihn ins Mittelfeld rutschte Marcel Anselment, der eigentlich für seine freitägliche Abwesenheit bei der gemeinsamen Seniorengymnastik mit den Alten Herren des SVON bestraft werden sollte.

Die Startformation konnte sich jedoch absolut sehen lassen:

Das Spiel startete munter. Schnelle flache Pässe in die Schnittstelle, zumeist hervorragend gespielt vom trainingsfaulen Marcel Anselment, sorgten aufgrund von Abstimmungsproblemen in der Spitze zwar noch nicht für zwingende Torchancen, zeigten aber zumindest schon einmal, dass die Heimelf das Heft des Handelns in die Hand nehmen wollte.

1:0
Bereits in der achten Minute dann setzte Norman Stemmer nach einem Gewühl im Volkertshauser Sechzehner entscheidend nach und konnte den Klärungsversuch des gegnerischen Verteidigers zu seinem fast schon rekordverdächtigen vierten Saisontreffer ins Tor abblocken. Wären Vertreter der Medien vor Ort gewesen, gäbe es also bewegte Bilder, das Tor wäre ein Kandidat für den Puskás-Award. Genug der Selbstbeweihräucherung.

2:0
Nur zwei Minuten nach der frühen Führung konnte Christian Klaiber mit einem sehenswerten Schlenzer über den gegnerischen Torhüter hinweg in den langen Giebel schon die 2:0-Führung erzielen. Er war an den Ball gekommen, nachdem ein Abstoß von SV V Torhüter Conte zu kurz geraten war und ihm direkt in die Füße gespielt wurde. In der Folge machte er noch einige raumgreifende Schritte ehe er mit oben erwähntem Schlenzer abschloss. Weitere zehn Minuten agierte die Dritte wie bis zum 2:0. Kompakt im Mittelfeld, schnelle Ballgewinne und entschlossen nach vorne spielend. Weitere Tore fielen aber unter anderem aufgrund von Unkonzentriertheiten im Abschluss der beiden Spitzen N. Stemmer und Zimmermann nicht mehr. Das Spiel war nach circa 25 Minuten im Kippen begriffen. Die Dritte Mannschaft des SVON verlor den Faden und die Bälle. Die Dominanz im Mittelfeld hatte fortan der SVV und generierte einige Chancen. Zunächst parierte ON-Schlussmann Schweizer einen Torschuss sensationell. Danach vergab Marvin Schwarz vom SV Volkertshausen die Chance per Foulelfmeter, verursacht durch ON-Verteidiger S. Stemmer, als er diesen am Tor vorbei setzte. Zwei weitere Chancen der Volkertshauser verstrichen ohne zählbaren Erfolg und die Dritte kam zu ihrem dritten Treffer.

3:0
Marcel Anselment, etatmäßiger Freistoßschütze, schoss einen Freistoß aus zentraler Position in die zentral positionierte Mauer hinter der sich zentral der Torhüter des SV V versteckte. Der Ball konnte geklärt werden, kam aber durch Eisele als langer Schlag an der Linie entlang postwendend wieder zurück. Vukovic nahm den Ball dynamisch mit dem Kopf mit in den Sechzehner und spielte ihn scharf in die Mitte wo der mitgelaufene Krulikowski nur noch einzuschieben brauchte. Dieser Angriff über drei Positionen mit Torerfolg gab der Dritten in der Folge mehr Sicherheit. Mit dem 3:0 ging es dann in die Pause. Die Dritte war gewarnt, war das Team aus Volkertshausen doch ein Team der zweiten Spielhälfte.

4:0
Das Spiel plätscherte zu Beginn der zweiten Hälfte etwas vor sich hin. Für Team III des SVON boten sich wie erwartet Räume. Einen dieser Räume nutzte Marcel Anselment. Mit einer tollen Einzelaktion und einem überlegt flach eingeschobenen vierten Tor machte er in Spielminute 56 dann den Deckel drauf.

5:0
Wiederum nur vier Minuten später erzielte Christian Klaiber, dann auf ähnliche Art und Weise sein zweites und das insgesamt fünfte Tor des Tages. Das Spiel war damit entscheiden. Es boten sich zwar weitere Torgelegenheiten auf beiden Seiten. Allesamt wurden jedoch brutalst versemmelt.

5:1
Dass die dritte Mannschaft im heimischen Sportpark nicht ihr erstes Spiel mit weißer Weste feiern konnte, lag dann daran, dass der ansonsten tadellose Pascal Anselment eine Viertelstunde vor Ende im eigenen Strafraum noch die Sportart verwechselte und den Ball mit der Hand spielte. Marvin Schwarz machte es diesmal besser als in Hälfte eins und schoss den Ball zentral hoch in die Mitte. Der auf eine Ecke spekulierende Torhüter Schweizer war entsprechend machtlos. Das 5:1 war auch gleichzeitig der Endstand der Partie. Die Dritte steht mit 13 Punkten aus sieben Spielen damit nun nur aufgrund der um zwei Tore schlechteren Tordifferenz punktgleich mit der SG Liptingen/Emmingen II auf Tabellenplatz 2 und stellt in ihrer Staffel nicht nur die zweitstärkste Offensive, sondern auch noch die fairste aller Mannschaften. So darf es für das Team von Trainerduo Frank Zimmermann und Martin Glöckler gerne weitergehen.

#vonderdrittenlernenheißtsiegenlernen