KLC: Siegesserie der Dritten hält

SV Orsingen-Nenzingen III – SG Tengen-Watterdingen II: 2:0 (1:0)

Punktuell verstärkt durch die AH, namentlich durch Seliger und Renner, traf unsere Dritte am vergangenen Sonntag auf den viertplatzierten aus Tengen/Watteringen.

Den Gegner aus den Top 5 der Tabelle schätze man durchaus Offensivstark ein und verlagerte das eigene Spiel erst mal auf eine stabile Defensive. Der Gast versuchte in den ersten Minuten wie erwartet dann auch ordentlich Druck auf das Tor von Torhüter
Gaharaman zum machen. Der Gesamtleistung der Mannschaft und der Inkonsequenz im letzten Pass war in dieser Zeit zu verdanken das man nicht in Rückstand geriet. Nachdem man dann den Respekt ein wenig abgelegt hatte schaltete sich die Dritte immer mehr ins
Offensivspiel ein und konnte den Gegner ein ums andere mal mit schön vorgetragenen Kombinationen unter Druck setzen. Den Stürmern Haufe, Rinderle und Schwanz war in dieser ersten Halbzeit aber kein Glück beschieden. Die Dritte wurde deswegen aber nie unruhig und baute das Spiel immer wieder aus der sicherstehenden Defensive raus auf. Seliger war es dann der diese Spielweise und die Bemühungen kurz vor der Halbzeit entlohnte. Nach einer Flanke von Klaiber köpfte er das Leder unhaltbar in das Tor der Gäste. Mit diesem 1:0 ging es dann in die Pause.

Direkt nach der Pause hatte der Gast aus TeWa nochmals eine starke Phase und verpasste den Anschlusstreffer mehrmals nur deswegen weil die Flanke zu ungenau war oder der Abschluss zu unpräzise. Die Dritte fand aber auch in dieser Halbzeit immer besser in die Partie und die Abwehr um den stark spielenden Renner verschaffte sich wieder die Sicherheit aus der ersten Halbzeit. In der Offensive war es immer wieder Emanuel Schwanz der die gegnerische Abwehr mal ums mal ins Schwanken brachte. Egal ob er den Körper einsetzte oder seine beeindruckende Schnelligkeit an den Tag legte. Der Gegner hatte mit dieser Offensivkraft immer wieder massive Probleme und wusste sich schließlich nicht anderst zu helfen als den enteilten Spieler per Foul zu Fall zu bringen. Obwohl dies wohl als letzter Mann Situation zu werten gewesen wäre verzichtete der sonst gut leitende Schiedsrichter Schulz auf die Rote Karte und entschied nur auf Freistoß. Zu diesem traten sowohl Renner als auch Seliger an. Seliger war es dann, der den Ball in Richtung Lattenkreuz trat. Torwart Graf im Gästetor konnte diesen hervorragend platzierten Schuss nur noch mit einer Hand nach oben klären. Stand dann aber nicht parat als der Ball den Weg zum Erdboden zurückfand und dem gut reagierenden Klaiber direkt vor der Torlinie auf den Fuß fiel. Dieser netzte mit einem wuchtigen Schuss zum 2:0 ein (Dieses wunderschöne Produkt offensiver Spielkunst kann bei Fussball.de bzw. im SV ON Facebook Account als Mitschnitt bewundert werden). Der Gegner, der zu diesem Zeitpunkt noch auf den Ausgleich gehofft hatte, war durch dieses Tor, 9 Minuten vor Abpfiff, erst mal kurz Desillussioniert raffte sich dann aber noch mal zu einer Schlussoffensive auf. Diese konnte durch die geschlossene Mannschaftsleistung allerdings immer wieder entschärft werden und so holte man den 3 Sieg in Folge.

Am kommenden Wochenende trifft man auf die Dritte Mannschaft aus Steisslingen. Ein Derby bei dem sich die Dritte hoffentlich mit genausoviel Einsatz und Kampfgeist auszeichnet wie die vergangenen Wochen.