KLB: Licht und Schatten zum Auftakt

SV Orsingen-Nenzingen II – SV Mühlhausen II: 1:0 (1:0)

Im ersten Rundenspiel unter dem neuen Trainerduo Krulikowski/Endele konnte die 2.Mannschaft des SV ON am Ende einen etwas glücklichen Heimsieg erringen. Dabei startete man fulminant in die Partie. Mit der ersten richtigen Chance der Partie konnte man bereits nach fünf Minuten mit 1:0 in Führung gehen. Jonas Bernhard setzte sich über rechts durch und sah den am Sechzehner gut postierten Matteo Harter, welcher überlegt zum 1:0 einschob. Danach verflachte die Partie leider und man beschäftigte sich mehr mit den Entscheidungen des Schiedsrichters, als sich weiter auf das eigene Spiel zu konzentrieren. Da auch Mühlhausen im ersten Durchgang blass blieb, ging es mit der knappen Führung der Heimmannschaft in die Kabine.

Im zweiten Durchgang wurde das Spiel von beiden Mannschaften etwas besser und beide Seiten erspielten sich die eine oder andere Torchance. Leider konnte der Gastgeber jedoch kein Kapital daraus schlagen und lies selbst hochklassige Chancen durch Leithe und Naumann liegen. Mühlhausen kam ebenfalls besser ins Spiel und drückte auf den Ausgleich. Die beste Chance vergab der Gast dann in der Nachspielzeit, als der SV ON trotz Führung ausgekontert wurde. Zum Glück übersah der Stürmer des SV Mühlhausen den besser postierten Mitspieler und sein Schuss klatschte nur an den Pfosten. So blieb es am Ende beim etwas glücklichen Heimsieg, was der Stimmung beim Sommerfest jedoch keinen Abbruch tat.

Tore: 1:0 M. Harter (5. Min)

FC Wahlwies – SV Orsingen-Nenzingen II: 3:1 (2:0)

Am 2. Spieltag musste die Zweite zum Aufstiegsfavoriten nach Wahlwies. Obwohl man sich einiges vorgenommen hatte um den Favoriten zu ärgern brachte man hier vor allem in der ersten Halbzeit nicht die gewünschte Leistung auf den Platz. Bereits nach drei Minuten wurde die Schläfrigkeit der Gäste bestraft, als sich ein Wahlwieser über rechts durchsetzen konnte und den in der Mitte freistehenden Ndure bediente, welcher den Ball nur noch zur Führung über die Linie drücken musste. Danach wurde das Spiel der Gäste nicht viel besser im ersten Durchgang. Dennoch hätte man durch Joos den Ausgleich erzielen müssen, doch dieser konnte sich am Ende leider nicht entscheidend gegen den Wahlwieser Torhüter durchsetzen. Kurz vor der Pause kam es dann wie es kommen musste. Nach einem kurz ausgeführten Freistoß verlor man im Mittefeld den Ball und wurde prompt mit dem zweiten Gegentor durch Lewandowski bestraft.
Mit drei Wechseln startete man in die zweite Hälfte und erst nun konnte man Einsatz und Laufbereitschaft beim Gast erkennen. Man drückte nun aufs Tempo und wollte schnellstmöglich den Anschlusstreffer erzielen. In der 62.Minute wurde Helfesrieder im Strafraum unfair gestoppt und Feucht verwandelte den Elfmeter souverän zum 1:2 Anschluss. Nun lag der Ausgleich in der Luft doch selbst eine Dreifachchance durch Helfesrieder, Naumann und Joos konnte nicht genutzt werden. Als man gegen Ende der Partie dann alles nach vorne warf, ergaben sich Räume für Konter. Einen davon konnte die Heimmannschaft dann kurz vor Schluss nutzen und durch Sow die Entscheidung erzielen.
Am Ende eine sicherlich unnötige Niederlage, welche man sich aufgrund einer schwachen ersten Halbzeit am Ende selber zuschreiben muss.

Tore: 1:0 S. Ndure (4.Min), 2:0 S. Lewandowski (44.Min), 2:1 S. Feucht (62.Min), 3:1 I. Sow (89. Min)