Damen: Hart erkämpfter Arbeitssieg

SG Sipplingen/Bodman-Lud. – SV Orsingen Nenzingen: 2:4 (2:2)

Topspiel in Sipplingen. So lautete die Parole am dritten Spieltag und dem zweiten Auswärtsspiel dieser Saison. Mit der SG Sipplingen / BoLu hatte man eine Wundertüte als Gegner vor sich. Letztes Jahr noch Schießbude der Liga und nun Tabellen Dritter und ungeschlagen, somit war man gewarnt vor diesem unberechenbaren Gegner. Das Spiel hatte es von der ersten Minute an in sich. Unser Gastgeber versteckte sich keineswegs und hatte auch bereits nach 3 Minuten die erste Chance, die jedoch keine Gefahr für das Tor der SV ON Frauen bedeutete. Das man sich hier mit einem Gegner misst, der in der Gangart seiner Zweikämpfe eine sichtbare Härte zeigt war sofort für unsere Frauen spürbar. Die ein oder andere klare Gelbe Karte blieb jedoch die ganze Partie über aus. Nach einem anfänglichem auf und ab, bei dem sich unsere Frauen deutlich mit der engagierten Art des Gegners schwer taten, war es dann doch in der 11. Minute Diana Müller die nach einem unglücklichen Klärungsversuch der Torhüterin der SG Sipplingen den Ball aus 5m zum 0:1 für den SV ON einschieben konnte. Wer jetzt dachte der Gastgeber wäre nun unter Kontrolle hat sich geirrt. Die Heimelf erarbeitete sich in den darauffolgenden Minuten die ein oder andere Chance die nicht hätte entstehen müssen. Den großen Aufreger gab es dann aber in der 18.min. Diana Müller setze sich nach einem Konter geschickt von ihrer Gegenspielerin ab und bekam den Ball mustergültig in den Lauf gespielt. Allein vor der Torhüterin der Heimmannschaft wurde Sie dann eindeutig im 16er von den Beinen geholt. Der folgerichtige Elfmeterpfiff, auf den alle warteten, blieb aber zur Verwunderung aller beteiligten aus. Die lapidare Ausrede des Unparteiischen „Ich hab´s nicht gesehen“ brachte dann alle Gemüter zum kochen. Noch in der Phase in der man sich über den geklauten Elfer ärgerte passierte das was man eigentlich verhindern wollte. Nach einem Schussversuch durch J.Arnold landete der Ball vor den Füßen von T. Beirer die mit einem platzierten Schuss aus 16m ins linke untere Eck den 1:1 Ausgleich markierte. In den Minuten nach dem Ausgleich verloren unsere Frauen zunehmend den Zugriff aufs Spiel und die SG Sipplingen übernahm das Kommando. Nach einem Freistoß in der 34.min war es dann J. Arnold die ein durcheinander in der Hintermannschaft des SV ON nutzen konnte und das 2:1 markierte. Nach einer kurzen Schockphase fing sich unsere Elf aber wieder und kam folgerichtig kurz vor der Pause zum 2:2 durch Nati Keller, die den Ball unhaltbar in den Winkel hämmerte.

Nach dem Seitenwechsel übernahmen unsere Frauen dann das Zepter. Der Gastgeber wurde in seiner Hälfte festgesetzt und man erarbeitete sich immer wieder gute Chancen. Nach einem geblockten Schussversuch von Nadine Kiewel landete der Ball ca. 35m vor dem Kasten der Sipplinger. Andrea Hahn die nicht lange fackelte und den Ball über eine verdutzte Torhüterin gefühlvoll per Bogenlampe ins Tor schoss erzielte somit den mittlerweile verdienten 2:3 Führungstreffer. In der Folgezeit brannte unsere Elf auf die Entscheidung, musste sich aber bis zur 88. Minute gedulden ehe es wieder Nati Keller war die auf 2:4 erhöhte, was auch der Schlusspunkt eines doch sehr hart geführten und intensiven Spiels war. So geht man auch in das 4. Spiel mit maximaler Punkteausbeute.

Der nächste harte Brocken wartet jedoch schon in Form des BSV Nordstern Radolfzell, auf den unsere Frauen am Dienstag den 03.10 16 Uhr treffen werden.

Tore: 0:1 (11.) Diana Müller, 1:1 (20.) T. Beirer, 2:1 (34.) J. Arnold, 2:2 (42.) Natalie Keller 2:3 (53.) Andrea Hahn, 2:4 (88.) Natalie Keller
Zuschauer: Unsere treuesten Ultra´s waren wie immer dabei