Archiv der Kategorie: Spielberichte Kreisliga B

Spielberichte der Zweiten Mannschaft

KLB: Niederlage im Nachbarschaftsduell

FSG Zizenhausen-Hindelwangen-Hoppetenzell – SV Orsingen-Nenzingen II: 2:1 (2:1)

Beim Auswärtsspiel auf der Birkenstaude in Hoppetenzell musste die Zweite am vergangenen Samstag eine unnötige Niederlage hinnehmen.
Zu Beginn war man noch die etwas agilere Mannschaft und hatte durch Jahnke die erste Torchance, doch sein Schuss wurde durch Fackler im Tor der FSG abgewehrt. Dies war dann leider jedoch auch die einzige Chance in einem schwachen Spiel für längere Zeit. Nach einer halben Stunde schlug die FSG einen langen Ball in den Sechzehner und in der Mitte war man sich nicht einig und am Ende legte man diesen dann mustergültig auf Gästestürmer Ibrahim Ali auf, welcher den Ball aus 10 Metern nur noch einschieben musste. Nur 4 Minuten später folgte sogar das 2:0 für die Heimmannschaft. Unbedrängt spielte man den Ball von außen in die Mitte, wo Minenko sich nicht zweimal bitten lies und sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und den Ball unhaltbar unter die Latte knallte. Der SV ON war sichtlich geschockt und es dauerte ein paar Minuten bis man sich wieder gefangen hatte. MitKurz vor der Halbzeit besann man sich dann wieder aufs Fußballspielen und einen langen Ball von von Briel konnte Haufen mit dem Kopf auf Jahnke verlängern, welcher den herauseilenden Fackler mit einem Heber überwinden konnte. Somit ging es mit einem 2:1 in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel dann vor sich hin. Die FSG stand hinten sicher und dem Gast viel nach vorne nichts ein. Lediglich bei einem Schuss von Veit musste der Torhüter nochmals auf der Hut sein, konnte diesen aber letztendlich entschärfen. Kurz vor Schluss dezimierte sich die Zweite dann noch selber, als Stemmer nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte sah. So blieb es am Ende beim verdienten 2:1 Sieg der Heimmannschaft, während sich der Gast nach Spielende nochmals eine gelb-rote Karte abholte, nachdem man verbal den Schiedsrichter anging.

Am Freitag kommt es nun zum Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn aus Aach-Eigeltingen und um hier zu punkten, muss sich die Leistung doch erheblich steigern.

Tore: 1:0 (30.min) Ibrahim Ali, 2:0 (34.min)Nikolas Minenko, 2:1 (45.min) Manuel Jahnke Schiedsrichter: Stefan Teufel, Konstanz

KLB: Licht und Schatten zum Auftakt

SV Orsingen-Nenzingen II – SV Mühlhausen II: 1:0 (1:0)

Im ersten Rundenspiel unter dem neuen Trainerduo Krulikowski/Endele konnte die 2.Mannschaft des SV ON am Ende einen etwas glücklichen Heimsieg erringen. Dabei startete man fulminant in die Partie. Mit der ersten richtigen Chance der Partie konnte man bereits nach fünf Minuten mit 1:0 in Führung gehen. Jonas Bernhard setzte sich über rechts durch und sah den am Sechzehner gut postierten Matteo Harter, welcher überlegt zum 1:0 einschob. Danach verflachte die Partie leider und man beschäftigte sich mehr mit den Entscheidungen des Schiedsrichters, als sich weiter auf das eigene Spiel zu konzentrieren. Da auch Mühlhausen im ersten Durchgang blass blieb, ging es mit der knappen Führung der Heimmannschaft in die Kabine.

Im zweiten Durchgang wurde das Spiel von beiden Mannschaften etwas besser und beide Seiten erspielten sich die eine oder andere Torchance. Leider konnte der Gastgeber jedoch kein Kapital daraus schlagen und lies selbst hochklassige Chancen durch Leithe und Naumann liegen. Mühlhausen kam ebenfalls besser ins Spiel und drückte auf den Ausgleich. Die beste Chance vergab der Gast dann in der Nachspielzeit, als der SV ON trotz Führung ausgekontert wurde. Zum Glück übersah der Stürmer des SV Mühlhausen den besser postierten Mitspieler und sein Schuss klatschte nur an den Pfosten. So blieb es am Ende beim etwas glücklichen Heimsieg, was der Stimmung beim Sommerfest jedoch keinen Abbruch tat.

Tore: 1:0 M. Harter (5. Min)

FC Wahlwies – SV Orsingen-Nenzingen II: 3:1 (2:0)

Am 2. Spieltag musste die Zweite zum Aufstiegsfavoriten nach Wahlwies. Obwohl man sich einiges vorgenommen hatte um den Favoriten zu ärgern brachte man hier vor allem in der ersten Halbzeit nicht die gewünschte Leistung auf den Platz. Bereits nach drei Minuten wurde die Schläfrigkeit der Gäste bestraft, als sich ein Wahlwieser über rechts durchsetzen konnte und den in der Mitte freistehenden Ndure bediente, welcher den Ball nur noch zur Führung über die Linie drücken musste. Danach wurde das Spiel der Gäste nicht viel besser im ersten Durchgang. Dennoch hätte man durch Joos den Ausgleich erzielen müssen, doch dieser konnte sich am Ende leider nicht entscheidend gegen den Wahlwieser Torhüter durchsetzen. Kurz vor der Pause kam es dann wie es kommen musste. Nach einem kurz ausgeführten Freistoß verlor man im Mittefeld den Ball und wurde prompt mit dem zweiten Gegentor durch Lewandowski bestraft.
Mit drei Wechseln startete man in die zweite Hälfte und erst nun konnte man Einsatz und Laufbereitschaft beim Gast erkennen. Man drückte nun aufs Tempo und wollte schnellstmöglich den Anschlusstreffer erzielen. In der 62.Minute wurde Helfesrieder im Strafraum unfair gestoppt und Feucht verwandelte den Elfmeter souverän zum 1:2 Anschluss. Nun lag der Ausgleich in der Luft doch selbst eine Dreifachchance durch Helfesrieder, Naumann und Joos konnte nicht genutzt werden. Als man gegen Ende der Partie dann alles nach vorne warf, ergaben sich Räume für Konter. Einen davon konnte die Heimmannschaft dann kurz vor Schluss nutzen und durch Sow die Entscheidung erzielen.
Am Ende eine sicherlich unnötige Niederlage, welche man sich aufgrund einer schwachen ersten Halbzeit am Ende selber zuschreiben muss.

Tore: 1:0 S. Ndure (4.Min), 2:0 S. Lewandowski (44.Min), 2:1 S. Feucht (62.Min), 3:1 I. Sow (89. Min)

KLB: Zweite „überwintert“ auf Platz 4

SG Heudorf-Honstetten II – SV Orsingen-Nenzingen II: 1:6 (1:5)

Nach dem Last-Minute Ausgleich gegen den Aufstiegsaspiranten Wahlwies in der vorherigen Woche (Tor durch Flo Streicher), wollten die Mannen von Trainerduo Schaeidt und Bold mit einem Erfolgserlebnis in die bereits anstehende Winterpause. Beim direkten Tabellennachbarn Heudorf war die Aufgabe zugleich schwer und auch richtungsweisend für die weitere Saison. Mit nur 1 Punkt Rückstand auf unser Team wollte der Gastgeber natürlich einen Sieg einfahren, doch es kam dank einer mannschaftlich geschlossenen und spielerisch ansprechenden Leistung des SV ON ganz anders. Von Beginn an waren es nämlich die Gäste aus Orsingen-Nenzingen die das Kommando in Heudorf übernahmen. Trotz einiger Umstellungen in der 4er Kette um Kapitän Frank Stemmer zeigte sich der SV ON spielfreudig und presste den Gegner in die eigene Hälfte. Bereits 1 Minute nach Anpfiff hatte Joos das frühe 1-0 auf dem Fuss nachdem er von Harter bedient wurde. Wenig später wurde ein gefährlicher Schuss von Sami Durner im letzten Moment abgeblockt. Torchancen wurden im minutentakt herausgespielt doch noch fehlte die Genauigkeit oder die vielbeinige aber oftmals überforderte Heimdefensive konnte klären. In der 18. Minute war es dann endlich so weit als sich Timo Joos energisch auf der Grundlinie durchsetzte und seine Bogenlampen-Flanke von Flo Streicher zum 1-0 per Kopf über die Linie gedrückt wurde. Der SVON blieb weiter am Drücker und spielte sich ein ums andere Mal gute Möglichkeiten heraus welche aber noch nicht zum zweiten Tor genutzt wurden. SV ON Keeper Tobi Retzbach hatte bis dahin einen recht ruhigen Nachmittag und musste nur in der 25. Minute einen der wenigen Torschüsse parieren. In der 30. Minute dann endlich der zweite Treffer für die gelb-blauen als Timo Joos von Flo Streicher bedient wurde und dieser mit einem schönen Lupfer das 2-0 erzielen konnte. Nur 2 Minuten später folgte einer der schönsten Angriffe des Spiels als Jonas Bernhard den rechts durchlaufenden Matteo Harter auf die Reise schickte und dieser im Zentrum mit Timo Joos einen dankenden Abnehmer für das 3-0 fand.

Als die Heimelf in der 40. Minute durch einen Strafstoß auf 3-1 verkürzen konnte, hätte das Spiel kippen oder spannend werden können doch durch die konzentrierte Vorstellung des SV ON wurde das Ergebnis noch vor der Pause folgerichtig auf 5-1 durch weitere Tore durch Timo Joos und Flo Streicher, die an diesem Tag nicht zu bremsen waren, korrigiert. Somit war das Spiel zur Halbzeit entschieden und auch die zeitweise Hoffnung der SG Heudorf erloschen. Im zweiten Durchgang merkte man unserer Zweiten die durchdachtere und an diesem Tag endlich wieder zwingendere Spielweise an jedoch fehlte vor dem Tor die letzte Konsequenz um das Ergebnis noch weiter in die Höhe zu schrauben. Auf der Gegenseite hatte die Defensive kaum Probleme die wenigen Entlastungsangriffe der Heimelf im Keim zu ersticken und so war es dann erst erneut Timo Joos der in den Schlussminuten mit seinem 4. Treffer den 6-1 Endstand erzielen konnte.

Der SV ON präsentierte sich nach mehreren Spielen in denen man seine spielerische Linie nicht fand, endlich wieder in der Verfassung mit der es möglich ist jedes Team vor Probleme zu stellen. Sicher in der Defensive, mit Laufbereitschaft in allen Mannschaftsteilen und dem nötigen Spielwitz mit dem die Abwehr der SG Heudorf teilweise überfordert war. So beendete die Zweite bereits am 04.11. Ihre Vorrunde und begibt sich auf eine 5-monatige Winterpause, denn Rückrundenauftakt ist erst am 31.03. mit dem Heimspiel gegen den VFR Stockach II.

Bereits zu diesem Zeitpunkt haben die Trainer Schaeidt und Bold insgesamt 36 Spieler eingesetzt wobei Florian Streicher mit 10 und Timo Joos mit 9 Toren die Treffsichersten waren. Die gesamte Mannschaft hat sich in dieser Vorrunde zumeist in Spiellaune präsentiert und hat auch den Titelfavoriten Zoznegg, Stockach und Wahlwies in jedem Spiel Paroli geboten. Somit belegt man nach einer guten Vorrunde den 4. Tabellenplatz mit 3 Punkten Rückstand auf den Tabellenzweiten Stockach und einem 4 Punkte „Polster“ zum Tabellenfünften Heudorf. Die Trainer wünschen sich auch für die kommende Vorbereitung eine ähnlich gute Trainingsbeteiligung wie in diesem Jahr um vielleicht noch den ein oder anderen „Großen“ Gegner zu ärgern. Ansonsten steht die spielerische Weiterentwicklung der vielen jungen Spieler im Vordergrund und mit dem langzeitverletzten Simon Feucht hofft die ganze Mannschaft auf einen wichtigen Rückkehrer für 2018.