Umbauarbeiten im Clubheim gehen voran

Die weihnachtliche Ruhe war beim SVON in diesem Jahr schnell vorüber. Nach den Weihnachtsfeiertagen wurden die Umbauarbeiten im alten Teil des Clubheims voran getrieben. In der Zwischenzeit sind die Abrissarbeiten abgeschlossen. Die alte Theke, Boden und Sanitäranlagen sind in den Containern verschwunden. In den kommenden Tagen wird der Wiederaufbau gestartet, sodass rechtzeitig zur Rückrunde alles in neuem Glanz erstrahlen kann.

Bereits jetzt vielen Dank an die fleißigen Helfer!

Umbauarbeiten an der Gaststätte im Jahr 2017
Umbauarbeiten an der Gaststätte im Jahr 2017

 

Weitere Bilder auf unserem Facebook-Account: www.facebook.com/svorsingennenzingen

Schiedsrichter: Neulingslehrgang startet

Pünktlich zum neuen Jahr startet am 13. Januar 2017 wieder ein Schiedsrichter Neulingslehrgang. Eine tolle Möglichkeit für all diejenigen, die noch auf der Suche nach einem guten Vorsatz für 2017 sind.

Der Lehrgang wird in insgesamt sechs Terminen im Nellenburg-Gymnasium Stockach abgehalten: Dreimal am Freitagabend (13., 20., 27. Januar), zweimal am Samstag ganztags (14. und 21. Januar) werden Regeln gepaukt und Fragen beantwortet. Am dritten Samstag (28. Januar) ist der Prüfungstag, an dem möglichst viele neue Schiris ihren Ausweis erhalten sollen.

Schiedsrichter sind seit einigen Jahren leider Mangelware. Die Austritte übersteigen die Eintritte deutlich, sodass dringend neue Anwärter gebraucht werden. Teilnehmer müssen spätestens im April 2017 das 14. Lebensjahr vollenden, das Höchstalter beträgt 45 Jahre.

Schriftliche Anmeldungen sind an Bezirks-SR-Obmann Harry Ehing, Auf Löbern 21 in 78234 Engen-Welschingen, Tel. 07733/ 1780, Fax 07733/977710, harryehing@hegaudata.de, zu richten, der auch für Anfragen zur Verfügung steht.

Bei Interesse helfen Euch auch sicherlich unsere aktiven Schiedsrichter Matthias Stemmer oder Niklas Mathis sowie Schiedsrichterbetreuer Wolfgang Schmid weiter. Kontakte vermitteln wir auf Anfrage gerne.

Spielbericht BZL: 19. Spieltag

Verdienter Derbysieg – Maier schießt FSG ab


FSG Zizenhausen/Hi./Ho. – SV Orsingen-Nenzingen: 1:4 (1:2)

Im letzten Bezirksligaspiel im Jahr 2016 musste unsere Erste Mannschaft und deren Fans nicht allzu weit reisen. Das Derby gegen die befreundeten Nachbarn der FSG Zizenhausen/Hindelwangen/Hoppetenzell stand an. Die Elf um Trainer Ralph Schweizer wollte nach zuletzt schwächerer Punkteausbeute unbedingt mit einem Sieg in die Winterpause gehen und damit den Abstand zu den Abstiegsrängen nochmals etwas vergrößern. Darüber hinaus hatte man nach der 1:3-Niederlage aus der Hinrunde noch einiges wiedergutzumachen.
Schweizer setzte im Derby auf ein 4-5-1 System, womit vor allem Druck über die Außenbahnen entstehen sollte. Bei schönem Winterwetter begann die Partie ein wenig schläfrig. Beiden Mannschaften war in der Anfangsphase die Nervosität deutlich anzumerken und keiner wollte den ersten, schwerwiegenden Fehler begehen. Die Begegnung war von Fehlpässen im Spielaufbau und einige technische Unzulänglichkeiten geprägt, sodass die 215 Zuschauer zunächst wenig erheitert wurden. Gegen Mitte der ersten Hälfte wurde der SV ON dann aber zunehmend sicherer und begann das Ruder deutlich an sich zu reißen. Die FSG-Defensive geriet unter Druck und der Gast verlagerte seine Reihen weit in die gegnerische Hälfte. Die erste gute Gelegenheit hatte Schwarz, der nach einem Durcheinander im heimischen Sechzehnmeterraum an den Ball kam, jedoch freistehend deutlich verzog. Wenige Augenblicke später nahm Knobelspies einen guten Pass von Schwarz prima mit, visierte das lange Eck an, verfehlte es aber um wenige Meter. In dieser Phase schaffte die Heimelf, bei der Spielertrainer Matt überraschend nur auf der Bank Platz nahm kaum Entlastung. So war es eine Frage der Zeit bis der SV Orsingen-Nenzingen die Führung erzielen konnte. Dominik Maier war nach gutem Pass von Schwarz in die Schnittstelle auf und davon und ließ Hensler im FSG-Tor keine Abwehrchance. Kaum war das Spiel wieder angepfiffen stand erneut Maier frei und erzielte das 2:0 für seine Farben. Als sich alle bereits mit dem Halbzeitergebnis angefreundet hatten, verlängerte Stehle einen langen Ball von Volk in Richtung eigenes Tor. Da ON-Schlussmann Stemmer neben dem Gehäuse stand, trudelte das Leder zum 1:2 in die Maschen. Somit gestaltete unsere Elf die Partie vollkommen unnötig wieder offen.
Nach dem Pausentee drückte die Schweizer-Elf direkt wieder auf die Entscheidung. Schwarz hatte nach schönem Solo Pech, dass sein Schuss nicht den Weg ins Tor fand. In der Folge hatte die FSG Zizenhausen ihre beste Phase, ohne jedoch die ganz großen Torgelegenheiten herauszuspielen. Einzig Bader hätte, schön frei gespielt treffen können, jedoch war sein Schuss viel zu harmlos und Stemmer hatte keine Mühe den Ball festzuhalten. In der Schlussphase war unser Team dann wieder drückend überlegen. Riedmüller hätte das Spiel nach feinem Pass von Maier entscheiden müssen, traf aber in der Mitte den Ball nicht. Knobelspies lauerte und zog direkt ab, jedoch hielt Hensler seine Elf im Spiel. So war es eine Viertelstunde vor Schluss das glückliche Händchen von ON-Coach Schweizer, der Förster einwechselte. Dieser legte binnen fünf Minuten Maier zwei weitere Treffer zum 3:1 und 4:1 auf, sodass die Partie früh entschieden war.

Alles in allem stand ein sehr verdienter Auswärtssieg unserer Mannschaft im Derby zu buche. Eine gut gestaffelte Defensive, die kaum Torabschlüsse des Gegners zuließ, gepaart mit einer spielfreudigen und an diesem Tag auch treffsicheren Offensive waren die Schlüssel des Erfolges. An diesem Tag war man dem Gegner nicht nur überlegen, es spiegelte sich auch endlich einmal wieder im Ergebnis wieder.

Tore: 0:1 (39.) D. Maier, 0:2 (41.) D. Maier, 1:2 (44.) Eigentor, 1:3 (73.) D. Maier, 1:4 (76.) D. Maier. – SR: Martin. – Z: 215.

Eingewechselt: Helfesrieder für Trisner (65. Minute), Förster für Schwarz (69.), Merkle für D. Maier (81.), Durner für Stehle (83.).